Hans-Jürgen Heinrichs

* 1945   

Titel: Dr.

Homepage: http://www.hj-heinrichs.de

Hans-Jürgen Heinrichs, Promotion zu psychoanalytischen und ethnologischen Theorien, zahlreiche Publikationen, Herausgeber ethnologischer und psychoanalytischer Werke.
Lehrtätigkeit an deutschen und schweizer Universitäten; Preis für »Dialogisches Denken«. Er lebt in Frankfurt am Main und Gomera.
Portrait Hans-Jürgen Heinrichs

Alle über uns beziehbaren Titel von Hans-Jürgen Heinrichs:

Das Fremde verstehenHans-Jürgen Heinrichs (Hg.)
Das Fremde verstehen
Gespräche über Alltag, Normalität und Anormalität
EUR 24,90

International renommierte Psychoanalytiker, Ethnologen, Ethnopsychoanalytiker und Ethnopsychiater erläutern in Interviews, die Hans-Jürgen Heinrichs vor mehr als 30 Jahren mit ihnen geführt und im vorliegenden Band versammelt hat, ihre Motivationen, Entwicklungen und Zielsetzungen in der Auseinandersetzung mit dem Fremden. Gemeinsames Thema ist die Frage nach dem Allgemeinen und dem kulturell Bedingten in dem, was wir normal und anormal nennen. [ mehr ]

Dieser Titel erscheint im Februar 2018.

Fritz MorgenthalerHans-Jürgen Heinrichs
Fritz Morgenthaler
Psychoanalytiker - Reisender - Maler - Jongleur Ein Porträt-Essay
EUR 9,90

Hans-Jürgen Heinrichs, der Fritz Morgenthaler gut kannte und zwei seiner Bücher herausgab, stellt ein feinfühliges und hintergründiges Porträt dieses Analytikers, Ethnopsychoanalytikers und Künstlers aus Selbstzeugnissen, Texten und Bildern zusammen. Dabei öffnet Hans-Jürgen Heinrichs den Blick auch auf die eher introvertierten Seiten Morgenthalers. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Expeditionen ins innere AuslandHans-Jürgen Heinrichs
Expeditionen ins innere Ausland
Freud. Morgenthaler. Lévi-Strauss. Kerényi. - Das Unbewußte im modernen Denken
EUR 9,90

Vom großen Freud-Kapitel (in dem die Begründung und Entwicklung der Lehre vom unbewussten präzise und konzentriert dargestellt wird) schlägt der bekannte Kulturtheoretiker Hans-Jürgen Heinrichs den Bogen zur Theorie und Praxis der psychoanalytischen Technik, der Traumdeutung und Perversion im Werk von Fritz Morgenthaler. Außer der Erläuterung des Unbewussten aus der psychoanalytischen Sichtweise heraus nähert sich Heinrichs dem Begriff des Unbewussten auch anhand der Werke von Claude Lévi-Strauss und Karl Kerényi aus der ethnologisch-strukturalistischen und mythologischen Sichtweise, so dass das Unbewusste aus unterschiedlich wissenschaftlichen Richtungen beleuchtet wird. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage