Friedrich-Wilhelm Eickhoff

Titel: Dr. med.

Friedrich-Wilhelm Eickhoff ist Psychoanalytiker und Facharzt für Neurologie und Psychiatrie. Nach seiner psychoanalytischen Ausbildung von 1962 bis 1968 am Hamburger Psychoanalytischen Institut war er von 1969 bis 1973 tätig in der Abteilung für Psychoanalyse der Universität Tübingen und ist seit 1973 niedergelassener Psychoanalytiker in eigener Praxis in Tübingen. Er war viele Jahre Redaktionsmitglied und von 1995 bis 2002 Mitherausgeber, zeitweise auch Alleinherausgeber des Jahrbuchs der Psychoanalyse. Er ist Mitbegründer des Vereins Archiv zur Geschichte der Psychoanalyse und der Stiftung Wolfgang Loch-Vorlesungen.

Stand: September 2022

Autorenfoto: © Foto Kleinfeldt
Portrait Friedrich-Wilhelm Eickhoff

Alle über uns beziehbaren Titel von Friedrich-Wilhelm Eickhoff:

Verführungstheorie - Melancholie - NachträglichkeitFriedrich-Wilhelm Eickhoff
Verführungstheorie - Melancholie - Nachträglichkeit
Ausgewählte Beiträge zur Geschichte der Psychoanalyse
EUR 32,90

Vom dramatischen Dialog zwischen Sigmund Freud und Karl Abraham, den Brautbriefen, Freuds Briefwechsel mit Martha Bernays 1882/83, dessen Festhalten am phylogenetischen Faktor und der Entdeckung der melancholischen Arbeit bis zu Kurt Eisslers Kampf um die Anerkennung der den Überlebenden des Holocaust zugefügten schweren Traumata – Friedrich-Wilhelm Eickhoff blickt auf bedeutende Aspekte der Geschichte der Psychoanalyse zurück. In diesem Buch versammelt er Beiträge zu diesen und vielen weiteren verwandten Themen. Jeder Text beleuchtet eine andere historische Wegmarke der Psychoanalyse hinsichtlich Verführungstheorie, Melancholie und Nachträglichkeit. [ mehr ]

Dieser Titel erscheint im Februar 2023.

Themenschwerpunkt: Stimmen zur Psychoanalyse in DeutschlandJohn S. Kafka, Otto F. Kernberg, H. Shmuel Erlich, Friedrich-Wilhelm Eickhoff, Franz Wellendorf
Themenschwerpunkt: Stimmen zur Psychoanalyse in Deutschland
Psyche, 2007, 61(4), 368-411
EUR 5,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buch-Essay: Freuds Blick auf den Moses des Michelangelo. Verborgene BedeutungsschichtenFriedrich-Wilhelm Eickhoff
Buch-Essay: Freuds Blick auf den Moses des Michelangelo. Verborgene Bedeutungsschichten
Psyche, 2004, 58(12), 1205-1209
EUR 5,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Über die »unvermeidliche Kühnheit«, »Erinnerungsspuren an das Erleben früherer Generationen« anzunehmen. Wie unentbehrlich ist der von Freud erschlossene phylogenetische Faktor?Friedrich-Wilhelm Eickhoff
Über die »unvermeidliche Kühnheit«, »Erinnerungsspuren an das Erleben früherer Generationen« anzunehmen. Wie unentbehrlich ist der von Freud erschlossene phylogenetische Faktor?
Psyche, 2004, 58(5), 448-457
EUR 5,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage