Arbeitshefte Gruppenanalyse (Hg.)

psychosozial 119: Das Gehirn in der Gruppe - Die Gruppe im Gehirn: Zum Verhältnis von Neurowissenschaften und Gruppenanalyse

(33. Jg., Nr. 119, 2010, Heft I)

Cover psychosozial 119: Das Gehirn in der Gruppe - Die Gruppe im Gehirn: Zum Verhältnis von Neurowissenschaften und Gruppenanalyse

EUR 19,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Zeitschrift: psychosozial (ISSN: 0171-3434)

Verlag: Psychosozial-Verlag

136 Seiten, Broschur, 165 x 240 mm

Erschienen im April 2010

Bestell-Nr.: 8009

Die vorliegende Ausgabe widmet ihren Schwerpunkt dem Verhältnis von Neurowissenschaften und Gruppenanalyse und enthält in Artikelform die Vorträge, die auf dem 14. Münsteraner Symposium
Das Gehirn in der Gruppe – die Gruppe im Gehirn. Zum Verhältnis von Neurowissenschaften
und Gruppenanalyse
am 27. September 2008 in Münster gehalten wurden.

Bei der Planung dieses Symposiums, welches das vierte in einer Reihe zu Grundfragen der Theorien des Unbewussten darstellte, gab es zunächst eine gewisse Unlust: »Neurobiologie? Das machen doch jetzt alle. « Das stimmt – und das ist auch notwendig. Jenseits der natürlich auch immer vorhandenen Moden kommt niemand, der über Menschen – ihr Verhalten, ihr Zusammenleben, dessen bewusste und unbewusste Anteile, über menschliche Entwicklung und Veränderung, sei es im therapeutischen oder
alltäglichen Rahmen – nachdenkt, daran vorbei seinen Denkhorizont an den Ergebnissen der Neurowissenschaften zu überprüfen und diese zu integrieren.
Zur Homepage der Zeitschrift: www.psychosozial.psychosozial-verlag.de

Diese Publikation enthält:

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]


Inhalt

Editorial
Regine Scholz

Forum
Ein Stuhl bleibt jetzt auf immer leer …
Holger Brandes & Beate Rasper

Bridging Identities – und kaum ein deutscher Gruppenanalytiker geht hin?
Ulrich Schultz-Venrath

Reizwort »Intendieren« – Eine kritische Würdigung
Christoph Seidler

Schwerpunktthema: Das Gehirn in der Gruppe – Die Gruppe im Gehirn: Zum Verhältnis von Neurowissenschaften und Gruppenanalyse

The Matrix Reloaded
Dieter Nitzgen

Gruppenanalyse und Neurowissenschaften
Malcolm Pines

Die neurobiologische Basis von Kommunikation und emotionaler »Ansteckung«
Martina Piefke & Hans J. Markowitsch

Interventionsstile in Gruppentherapien – Eine Unterhaltung zwischen Nervenzellen?
Ulrich Schultz-Venrath

Aus Forschung und Praxis

Umgang mit dem Nationalsozialismus
Ute Althaus

Eine Welt aus Dreiecken und Dreiecksbeziehungen
Jürgen Grieser

Prozessanalyse teil- und ganzstationärer Behandlungen von PatientInnen mit affektiven Störungen
und kombinierten affektiven und Borderline-Persönlichkeitsstörungen
Katharina Haas, Puspa Agarwalla & Joachim Küchenhoff

Rezensionen

Autorinnen und Autoren

News & Trends