Marga Günther, Joachim Heilmann, Anke Kerschgens (Hg.)

Psychoanalytische Pädagogik und Soziale Arbeit (PDF-E-Book)

Verstehensorientierte Beziehungsarbeit als Voraussetzung für professionelles Handeln

Cover Psychoanalytische Pädagogik und Soziale Arbeit (PDF-E-Book)

EUR 59,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Buchreihe: Psychoanalytische Pädagogik

Verlag: Psychosozial-Verlag

599 Seiten, PDF-E-Book

1. Aufl. 2022

Erschienen im April 2022

ISBN-13: 978-3-8379-7830-8, Bestell-Nr.: 7830

DOI: https://doi.org/10.30820/9783837978308
Psychoanalytisches Verstehen und psychoanalytisch fundierte Beziehungsarbeit sind eine wichtige Grundlage für professionelles Handeln in Pädagogik und Sozialer Arbeit. Die Autor*innen zeichnen Entwicklungslinien und theoretische Ansätze der Psychoanalytischen Pädagogik und Sozialen Arbeit nach und stellen grundlegende Konzepte für die Anwendung im Arbeitsalltag vor. Anhand zahlreicher Fallvignetten geben sie praktische Anregungen und ermutigen Fachkräfte dazu, sich Freiräume zum Nachdenken und Reflektieren zu schaffen. So können Klient*innen und deren Lebensrealitäten, Beziehungssituationen und Interaktionen sowie eigene Vorannahmen, blinde Flecken und emotionale Beteiligungen besser verstanden werden.

Mit Beiträgen von Lutz Eichler, Urte Finger-Trescher, Karin Flaake, Manfred Gerspach, Marga Günther, Hans-Walter Gumbinger, Oliver Hechler, Joachim Heilmann, Evelyn Heinemann, Anke Kerschgens, Holger Kirsch, Christoph Kleemann, Sylvia Künstler, Susanne Kupper-Heilmann, Doris Maass, Thilo M. Naumann, Ursula Pforr, Bernhard Rauh, Gunzelin Schmid Noerr, Inge Schubert, Matthias N. Schubert, Angelika Schwab und Gisela Wiegand

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Wer nichts versteht, kann nichts verändern
Zur Aktualität psychoanalytisch orientierten Verstehens in Psychoanalytischer Pädagogik und Sozialer Arbeit
Marga Günther, Joachim Heilmann & Anke Kerschgens

Entwicklungslinien und theoretische Konzepte der Psychoanalytischen Pädagogik und Sozialen Arbeit

Zu Bedeutung und Geschichte der Psychoanalytischen Pädagogik
Manfred Gerspach

Erziehung als Grundbegriff der Psychoanalytischen Pädagogik
Oliver Hechler

Politische Bildung zur Mündigkeit
Eine psychoanalytisch-pädagogische Perspektive
Gunzelin Schmid Noerr

Grundlegende Konzepte der Psychoanalytischen Pädagogik und Sozialen Arbeit und deren Anwendung

Das Unbewusste
Holger Kirsch

Übertragung und Gegenübertragung
Holger Kirsch

Intrapsychische Abwehr
Lutz Eichler

Interpersonale, familiäre und institutionalisierte Abwehr
Lutz Eichler

Szenisches Verstehen
Die Kultivierung einer alltäglichen Kompetenz zur psychoanalytischen Methode
Bernhard Rauh

Psychoanalytische Beziehungsarbeit
Szenisches Verstehen und fördernder Dialog
Hans-Walter Gumbinger

Gruppenanalytische Pädagogik
Individuation und Verbundenheit
Thilo M. Naumann

Sexualität
Entwicklungspsychologische Perspektiven
Karin Flaake

Körper
Beziehungsdynamiken und soziale Einbindungen
Karin Flaake

Analytische Entwicklungstheorie und ihre Bedeutung für den pädagogischen Dialog

Bindung und Trennung in der frühpädagogischen Arbeit mit Kleinkindern
Gisela Wiegand

Elternschaft und Entwicklung
Anke Kerschgens

Adoleszenz, Generationenverhältnisse und pädagogisches Handeln
Marga Günther

Psychoanalytische Pädagogik und Soziale Arbeit in spezifischen Arbeitsfeldern

Psychoanalytische Pädagogik und Frühförderung
Spielräume öffnen Lernräume
Doris Maass

Verstehen, halten, sich verständigen
Psychoanalytische Pädagogik als Begleitende Erziehungshilfe in der Schule
Christoph Kleemann

Psychodynamische Beratung in Feldern der Pädagogik und Sozialen Arbeit
Merkmale – Anwendungsgebiete – Wirkfaktoren
Urte Finger-Trescher

Sozialpädagogische Familienhilfe – Leistungen des Jugendamtes
Maßnahme zur Verbesserung der Erziehungsfähigkeit der Eltern
Angelika Schwab

Diversität im psychoanalytischen Fallverstehen in der Kinder- und Jugendhilfe
Inge Schubert & Matthias N. Schubert

Pädagogisch-therapeutische Arbeit mit psychisch auffälligen Kindern und Jugendlichen am Beispiel Autismus
Joachim Heilmann

Wie behindert man einen Geist?
Ursache und Wirkung der Diagnose geistige Behinderung
Ursula Pforr

Psychoanalytisch orientiertes heilpädagogisches Reiten und der Umgang mit Pferden
Susanne Kupper-Heilmann

Das Psychoanalytische in der Sozialen Arbeit
Sylvia Künstler

Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen
Perspektiven für Psychoanalyse und Psychoanalytische Pädagogik
Evelyn Heinemann

Psychoanalytische Pädagogik und Soziale Arbeit in und Fort- und Weiterbildung

Frankfurter Arbeitskreis für Psychoanalytische Pädagogik (FAPP) von 1983 bis 2021 583
Fort- und Weiterbildungsangebote – Konzepte und Erfahrungen
Joachim Heilmann & Urte Finger-Trescher

Rezensionen

[ einblenden ]

Scharf Links. Die ›neue‹ linke online Zeitung, 20. Mai 2022

Rezension von Michael Lausberg

»Es wird anhand vieler Fälle gezeigt, wie szenische Verstehens- und Reflexionsprozesse die Arbeit in sozialen und pädagogischen Berufen fördern und neue Erkenntnisse gewinnen lassen können. Dabei steht die Fähigkeit, die Beziehungsdimension bei den Interaktionen richtig zu erfassen und die anschließende Reflexion, wie dies bei der Arbeit hilfreich sein kann, im Vordergrund. Die Anwendbarkeit der Psychoanalyse in der aktuellen Pädagogik wird gut angewandt begründet und die Einsatzfelder benannt…«

Rezension von Reinhard Burtscher

»Selten hat ein Sammelband so viele Ausrufezeichen und Markierungen am Textrand erhalten. Die Beiträge bieten fundierte Informationen zu Theorieansätzen und anschauliche Beispiele aus der Praxis: sehr gut verständlich geschrieben, weitreichend und qualitativ hochwertige Literatur für interessierte Privatpersonen und Fachkräfte. Der Sammelband ist das Ergebnis langer Vorarbeiten und kann als Lesebuch als auch als Lehrbuch und Nachschlagewerk verstanden werden. Auf dem Büchermarkt aktuell das beste Werk zur Psychoanalytischen Pädagogik…«