Julia Sparmann

Lustvoll körperwärts (PDF-E-Book)

Körperorientierte Methoden für die Sexuelle Bildung von Frauen

Cover Lustvoll körperwärts (PDF-E-Book)

EUR 19,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Buchreihe: Angewandte Sexualwissenschaft (ISSN: 2367-2420)

Verlag: Psychosozial-Verlag

161 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im März 2018

ISBN-13: 978-3-8379-7391-4, Bestell-Nr.: 7391

Julia Sparmann liefert mit diesem Praxisbuch eine umfangreiche Zusammenstellung körperorientierter Methoden, die bisher nicht für die Sexuelle Bildung zur Verfügung standen. Die Sammlung speist sich aus Konzepten und Erfahrungen aus dem klinisch-sexologischen Ansatz Sexocorporel, aus Körperpsychotherapien, Achtsamkeitstraining, Tantra und der Kreativpädagogik. Die aufbereiteten Übungen sind für die Sexuelle Bildung von Frauen jeden Alters konzipiert, aber auch auf Einzelprozesse in der Sexualberatung und Psychotherapie übertragbar.

Die von Julia Sparmann vorgestellten innovativen Formate und Methoden für die sexuelle Erwachsenenbildung bieten sinnlich-erfahrbare Impulse für individuelle sexuelle Lernprozesse, Entdeckungen und Erkenntnisse. Damit richtet sich dieses Buch nicht nur an Lehrende und PraktikerInnen aus der sozialen Arbeit sowie der Angewandten Sexualwissenschaft und -pädagogik, sondern auch an PsychologInnen, PsychotherapeutInnen und FrauenärztInnen mit Interesse an psychosomatischer Arbeit.

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Einleitung

Zum Aufbau des Methodenhandbuchs
Standortbestimmung und Herkunft der Methoden
Körperorientierung – Das Lernen vom Körper
Methodik
Zielgruppe
Leitung
Setting
Strukturbausteine

1 Anfangsspiele
Nora liebt den Duft von Kaffee
Name – Geste – Emotion
Spielerische Begrüßung im Raum
Wo ist Laura?
Das Becken-Hallo
Namenssymphonie

2 Wohnen im eigenen Körper
Bodyscan
Verwandlung – Haltung, Gang, Zentrierung
Spiegeln
Kopf-, Herz- und Becken-Wesen
Sexy Krafttier
Senf- und Schokoladenseite
Reise durch das Vulva-Land
Vulva-Kreativwerkstatt
Vulva-Fotoshooting

3 Atem – Stimme – Sprache
Vipassana – Stille Atemmeditation
Atmender Körper
Yoni-Atmung
Atem-Forschung
Tönen
Penivagitus
Muschi, Muschi, Muschi
Circle-Song »Sexy Words«
Liebeslied-Circle-Song
Circle-Song des Begehrens
Circle-Song »Lust und Unlust«
Bella–Vulva-Song
Yoni-Talk
Heiße Eisen
Sexy Fantasy

4 Muskeltonus und Bewegung
Alles locker?
Kundalini-Meditation
Becken-Check
Becken-Drive im Stehen
Becken-Drive im Liegen
Becken-Pinsel-Tanz
Erregungsmuckis und Erregungsmodi
Doppelte Schaukel
Beckenschaukel – Grundübung zur Doppelten Schaukel
Uhr-Schaukel
Kugel-Schaukel
Das Meer in mir
Geschlechtsmalerei
Schaukel und Berührung
Beckenboden-Wellness
Sitz-Schaukel und Beckenbodenwahrnehmung

5 Berührung
Rücken-Date
Blickkontakt
Spiegeltanz
Prickelnder Abstand
Kampf der Schakale
Sesam, öffne dich!
Berührungsqualitäten im Solo
Berührungsqualitäten im Duo
Brust-Meditation
Tantrische Brustmassage im Solo
Liebeslehrerin
Körperbemalung

Schlussworte

Anhang
Sexueller Reaktionszyklus
Emotionales Lusterleben – sexueller Genuss
Erregungs- und Orgasmusreflex: Dazwischen Gestaltungsraum
Erregungsmodi nach Sexocorporel
Charakteristika der Erregungmodi

Abbildungen
Literatur

Rezensionen

[ einblenden ]

Beratung Aktuell 2/2018

Rezension von Rudolf Sanders

»Im Sinne der Salutogenese bietet dieses Methodenhandbuch einen wunderbaren Rahmen, sexuellen Problemen durch Bildung den Nährboden zu entziehen und sie möglichst gar nicht erst entstehen zu lassen…« [mehr]

www.amazon.de vom 21. März 2018

Rezension von Ghostreader

»In der Funktion angewandter Psychologie und Sozialarbeit steht seit dem 1. Februar 2018 ein äußerst interessanter Titel eigens für Frauen ›Lustvoll körperwärts‹ durch die Veröffentlichung des Psychosozial Verlages zur Verfügung. Es wird ein körperorientierter Ansatz für die sexuelle Kreation von Frauen, die bisher noch nicht zur Verfügung standen, erörtert. Dem ich voll und ganz als Rezensentin zustimmen kann…« [mehr]