Heinz Deuser

Arbeit am Tonfeld (PDF-E-Book)

Der haptische Weg zu uns selbst

Cover Arbeit am Tonfeld (PDF-E-Book)

EUR 36,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Buchreihe: Therapie & Beratung

Verlag: Psychosozial-Verlag

363 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Mai 2018

ISBN-13: 978-3-8379-7380-8, Bestell-Nr.: 7380

Seit über 40 Jahren ist die Arbeit am Tonfeld® eine bewährte und wirksame Methode, um Entwicklungen gezielt nachzuholen, Verhaltensauffälligkeiten auszugleichen und ureigene Potenziale der Persönlichkeit zu entfalten. Die Arbeit am Tonfeld ist somit nicht symptomorientiert, sondern eröffnet einen Raum für das Verständnis der eigenen Grenzen, Bedingungen und Möglichkeiten. Für Kinder und Jugendliche, die durch ihr unangepasstes Verhalten oder Entwicklungsverzögerungen auffallen, aber auch für Erwachsene, die nach Antworten auf psychosoziale oder leibliche Befindlichkeiten suchen, bietet das schlichte Setting und die sinnenorientierte Arbeitsweise am Tonfeld ein dynamisches Entwicklungs-, Klärungs- und Generierungsmodell.

Heinz Deuser, Begründer der Arbeit am Tonfeld, gibt einen umfassenden Überblick über die konkrete Praxis und das Theoriefundament dieser haptischen Therapie. Damit spricht er gleichermaßen PraktikerInnen im Bereich der Kinder- und Jugendtherapie, TherapeutInnen der Arbeit am Tonfeld sowie Studierende und Lehrende in den Disziplinen Psychosomatik oder Körperorientierte Psychotherapie an.

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Vorwort

1. Wie die Arbeit am Tonfeld begann und sich entwickelte
1.1 Und um was es hier geht
1.2 Eindrücke aus den Duineser Elegien von Rainer Maria Rilke
1.3 Weitere Fragestellungen
1.4 Meine Muschelgeschichte
1.5 Das neue Objekt: das Tonfeld
1.6 Ton und Tonfeld
1.7 Die biografische Orientierung – Lebensgeschichtliches im Selbstvollzug
1.8 Orientierung nach der Bewegung und ihrer Erfüllung
1.9 Orientierung im Gestaltkreis
Zusammenfassung

2. Das Feld, der Ton, die Arbeit – Blick in die Praxis
2.1 Das Feld und sein Material
2.2 Die Arbeit am Tonfeld – Praxis und Bedeutungen
2.3 Das Tonfeld als unser Gegenüber im haptischen Kontakt
2.4 Tonfeld und Ton – Lebensfeld und Welt
2.5 Fantasien und Vorstellungen am Tonfeld

3. Tonfeld und Haptik – Grundlagen
3.1 Vom Fühlen zur Gestalt
3.2 Die Aktualgenese – Im Werden unserer Gestalt
3.3 Zwischen Bewegung und Wahrnehmung – Entwicklungen im »Gestaltkreis« nach Viktor von Weizsäcker
3.4 Die Haptik – unser Beziehungssinn
3.5 Im Regelkreis von Efferenz und Reafferenz

4. Die Lebens- und Handlungssituationen im Setting der Arbeit am Tonfeld
4.1 Fragen zu uns
4.2 Das leibliche Beziehungsfeld unserer innersensomotorischen Bewegungsdynamik
4.3 Das sensomotorische Beziehungsfeld zu unserem Gegenüber
4.4 Selbsterfahrung, Sprache und Kommunikation in unserer Bewegung
4.5 Unsere Hände
4.6 Unsere Situation
4.7 Zwischen Biografie und Geschichte

5. Die zehn Handlungs- und Lebenssituationen in der Arbeit am Tonfeld
Handlungssituation 1: Im Arbeitsraum – Wir finden uns ein in einem neuen Raum
Handlungssituation 2: Im Gegenüber zum Tonfeld – Wir finden uns ein zu uns selbst
Handlungssituation 3: Wir überschreiten uns auf das Tonfeld
Handlungssituation 4: Haptisch Bezug nehmen in das Feld
Handlungssituation 5: Vitale Verselbstständigungen
Handlungssituation 6: Ausgleich und Beweglichkeit im Beziehungsfeld der Eltern
Handlungssituation 7: Aufbruch aus dem Beziehungsfeld der Eltern
Handlungssituation 8: Aufbau der eigenen Lebensbasis
Handlungssituation 9: Wir behaupten uns
Exkurs: Aufbruch zu sich selbst als Individuationsprozess – Parallelen zur Analytischen Psychologie C. G. Jungs
Handlungssituation 10: Überschreitungen zu uns selbst
Nachlese

6. Die Begleitung am Tonfeld
6.1 Begleitung im Feld der Intersubjektivität
6.2 Unser Begleiter – unser mitmenschlicher Part
6.3 Orientierungen der Begleitung – Eine Reminiszenz auf Wilhelm Dilthey
6.4 Haptische Diagnostik
6.5 Das Schlussgespräch – Schöpferische Rekonstruktion von Handlungserleben und Handlungsentwicklung zum Verstehen

Literatur