Elmar Brähler, Yve Stöbel-Richter (Hg.)

psychosozial 109: Arbeitswelt und Gesundheit

(30. Jg., Nr. 109, 2007, Heft III)

Cover psychosozial 109: Arbeitswelt und Gesundheit

EUR 19,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Zeitschrift: psychosozial (ISSN: 0171-3434)

Verlag: Psychosozial-Verlag

Erschienen im Oktober 2007

Bestell-Nr.: 721

Die Zeitschrift »psychosozial« hat sich die Aufgabe gestellt, die Wechselbeziehungen zwischen der psychischen und sozialen Realität aufzuzeigen. Die Schwerpunktthemen sind in Form verschiedener Fachartikel zusammengestellt. Es finden sich auch thematisch weiter gefasste Beiträge unter dem Stichpunkt »Aus Forschung und Praxis« sowie aktuelle, ausführliche Buchbesprechungen.

Zur Homepage der Zeitschrift: www.psychosozial.psychosozial-verlag.de

Diese Publikation enthält:

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Inhalt

Schwerpunktthema: Arbeitswelt und Gesundheit

Editorial

Die Gesundheit von Pendlern
STEFFEN HÄFNER & HORST KÄCHELE

Die Skala »Mobbingintensität der Kolleginnen und Kollegen« (MOB-K): Teststatistische Überprüfung an einer repräsentativen Bevölkerungsstichprobe
HOLGER PFAFF, JOACHIM BENTZ & ELMAR BRÄHLER

Bis dass der Vertrag Euch scheidet? Ergebnisse und Erklärungen zum Unterschied zwischen befristet unbefristet Beschäftigten
THOMAS RIGOTTI

Personalabbau, Outsourcing, Restrukturierung: Gesundheitliche Folgen von Rationalisierungsmaßnahmen und mögliche Erklärungen
NICO DRAGANO

Erwerbslosigkeit, Arbeitsplatzbedrohung, psychische Gesundheit
CORNELIA ALBANI, GERD BLASER, MICHAEL GEYER, NORBERT GRULKE, HARALD BAILER, GABRIELE SCHMUTZER & ELMAR BRÄHLER

Gesundheitsfolgen von Arbeitslosigkeit. Ergebnisse der Sächsischen Längsschnittstudie
HENDRIK BERTH, PETER FÖRSTER, FRIEDRICH BALCK, ELMAR BRÄHLER & YVE STÖBEL-RICHTER

Zeitstruktur, Zeitverwendung und psychisches Wohlbefinden in der Langzeitarbeitslosigkeit
BENEDIKT G. ROGGE, PETER KUHNERT & MICHAEL KASTNER

Aus Forschung und Praxis

Rechtsextreme Einstellung in Deutschland 2006 – Ergebnisse einer Repräsentativbefragung
NORMAN GEIßLER, ELMAR BRÄHLER, OLIVER DECKER & KATHARINA ROTHE

Eigentore – Zur ideologischen Funktion des Fußballsports
GERHARD VINNAI

Emotionale Aushöhlung und Freuds Verzicht auf die Theorie der Verführung
TOMAŽ ERZAR

Rezensionen

Autorinnen und Autoren