Gertraud Schlesinger-Kipp

Weibliche Entwicklung in den Wechseljahren

Psyche, 2002, 56(9-10), 1007-1030

Cover Weibliche Entwicklung in den Wechseljahren

EUR 9,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: Klett Cotta/Psychosozial-Verlag

Erschienen im Januar 2002

Bestell-Nr.: 51321

Das Klimakterium der Frau ist in der Psychoanalyse ein wenig beachtetes Thema. In der klassischen Psychoanalyse wurde die wechseljährige Frau unter dem Aspekt von Verlust, Defizit und Depression gefasst. Die neueren psychoanalytischen Weiblichkeitstheorien thematisieren die Wechseljahre unter dem Aspekt der inneren Mutter- und Vaterbilder, der Bedeutung des eigenen inneren Körperraums, der Beendigung von Zyklus und Gebärfähigkeit sowie der veränderten Sexualität und Objektbeziehungen. Demgegenüber wird ein Verständnis des Klimakteriums vorgestellt, in dem die Wechseljahre als eine weibliche Entwicklungsphase verstanden werden, die der Frau die Zeit und Chance bietet, die notwendigen inneren und äußeren Veränderungen, die psychischen Umstrukturierungen und Trennungsprozesse zu leisten. Dieses Verständnis wird anhand kurzer Fallvignetten demonstriert. (c) Psyindex.de 2009 alle Rechte vorbehalten