Matthias Pillny, Tania M. Lincoln

Update kognitive Verhaltenstherapie bei Psychosen (PDF-E-Book)

Standardinterventionen, aktuelle Weiterentwicklungen und ihre Evidenz

Cover Update kognitive Verhaltenstherapie bei Psychosen (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

28 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Mai 2020

Bestell-Nr.: 35005

DOI: https://doi.org/10.30820/2364-1517-2020-1-67
Kognitive Verhaltenstherapie für Patient*innen mit psychotischen Störungen ist eine störungsspezifische Anpassung der kognitiven Therapie nach Beck. Die Interventionen setzen an den auslösenden und aufrechterhaltenden Bedingungen der einschlägigen Symptomatik an und basieren auf empirisch fundiertem Störungswissen. Zum Vorgehen zählt neben einer ausführlichen Diagnostik, eine entpathologisierende Psychoedukation, die die Hoffnung auf Besserung betont. Ferner der Aufbau eines funktionalen Umgangs mit akustischen Halluzinationen und anderen belastenden Symptomen und die kognitive Disputation von Wahngedanken sowie von belastenden Bewertungen von Symptomen. Die Ergebnisse der bisherigen Psychotherapieforschung bei Psychosen sprechen deutlich für die Wirksamkeit von kognitiver Verhaltenstherapie auf Positivsymptomatik und generelle Psychopathologie. In dem vorliegenden Artikel geben wir eine Übersicht über die klassischen Interventionen der kognitiven Verhaltenstherapie für Psychosen sowie über die neuesten symptomspezifischen Weiterentwicklungen. Abschließend diskutieren wir die Evidenz für die Wirksamkeit dieser Interventionen und fassen die Empfehlungen der aktuellen Behandlungsleitlinien für die psychotherapeutische Behandlung psychotischer Störungen zusammen.

Abstract:
Cognitive behavior therapy for patients with psychotic disorders is a disorder specific adaptation of cognitive therapy by Beck. The Interventions are based on empirically derived knowledge about psychosis and aim to positively influence the individual factors that contribute to the emergence and maintenance of psychotic symptoms. Cognitive behavior therapy for psychosis involves a comprehensive assessment and psychoeducation that focuses on normalizing and promoting hope. It includes elements to enhance functional coping with distressing hallucinations and other symptoms and gentle questioning of delusional thoughts and distressing beliefs about symptoms. Cognitive behavior therapy has been found effective in reducing positive symptoms and general psychopathology in numerous studies. In this article, we provide an overview of the classical Interventions of cognitive behavior therapy for psychosis and introduce the latest symptom-specific advancements. We end with a discussion of the evidence for these Interventions and summarize the recommendations of the current treatment guidelines for the psychological treatment of psychotic disorders.