Torsten Groth

Wer ist Hase und wer ist Igel? Irritation systemtheoretisch reflektiert (PDF-E-Book)

Supervision Jhg: 33, 1 (2015), 9-16

Cover Wer ist Hase und wer ist Igel? Irritation systemtheoretisch reflektiert (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

8 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im März 2015

Bestell-Nr.: 33476

Unter Rückgriff auf ein systemtheoretisches Verständnis von Irritation wird das Verhältnis von Theorie und Praxis in der Beratung reflektiert. Angeregt durch die Geschichte vom Wettlauf zwischen Hase und Igel (den der Igel mit List gewinnt) weisen die Überlegungen darauf hin, dass Beratungskonzepten, die mit betonter Praxisnähe überzeugen wollen, zu kurz greifen können. Nach einer Darstellung von Irritation als systeminternem Konstrukt und einem Zugang zu ihnen über die Paradoxietheorie wird die Praxis beraterischer Irritation als Interventionsstrategie beleuchtet. Ausgehend vom Kern einer Interventionstheorie wird ein schrittweises Vorgehen beschrieben, dass den Interventionsfokus, Interventionsprinzipien, das Interventionsdesign und Interventionstechniken spezifiziert.