Deborah Anna Luepnitz

Weihnachten im Juli (PDF-E-Book)

Psychoanalytische Familientherapie 2007, 8(2), Nr. 15, 3-38

Cover Weihnachten im Juli (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

36 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im November 2007

Bestell-Nr.: 29081

In diesem Kapitel wird die Behandlung einer Familie geschildert, deren elfjährige Tochter mehrfach wegen unkontrollierbar hoher Zuckerwerte ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Im Zentrum des Falles steht die häufig gestellte Frage: »Ist eine psychoanalytische Ausbildung relevant, wenn sich eine einzelne Person oder Familie auf eine Langzeitbehandlung nicht einlassen will oder kann?« Die Autorin bejaht dies. Obwohl sie in der Regel jeweils mehrere Jahre mit ihren Patienten arbeitet, zeigt ihre Therapie mit den Kaplans, wie es vor dem Hintergrund von Übertragung, Gegenübertragung, projektiver Identifikation und Widerstand möglich war, ein ausreichend verlässliches haltendes Umfeld zu schaffen, das die Entschlüsselung und Auflösung des Symptoms ermöglichte. »Weihnachten im Juli« beleuchtet auch das Thema kultureller Unterschiede, da die Eltern – die gegenüber psychologischer Hilfe bereits skeptisch eingestellt waren – unerwartet einer Therapeutin gegenüber standen, die nicht ihrer Religionsgemeinschaft angehörte.