Wolfgang Benz

Stationen einer deutschen Familiengeschichte: Czernowitz, Sibirien, Regensburg - Julius Wolfenhaut in der Perspektive des Historikers (PDF-E-Book)

Psychoanalytische Familientherapie 2006, 7(2), Nr. 13, 45-56

Cover Stationen einer deutschen Familiengeschichte: Czernowitz, Sibirien, Regensburg - Julius Wolfenhaut in der Perspektive des Historikers (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

12 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im November 2006

Bestell-Nr.: 29067

Julius Wolfenhaut ist ein sehr sehr alter, ungemein freundlicher und liebenswürdiger Mann. Er lebt seit einem Jahrzehnt in Regensburg, er ist glücklich dort, er ist im Alter von mehr als 80 Jahren aus Sibirien in die Bundesrepublik eingewandert. Julius Wolfenhaut hat, noch in Sibirien, seine Lebenserinnerungen niedergeschrieben und das Manuskript als kostbarsten Teil der Habe in die neue Heimat gebracht. Auf der Suche nach einem Verlag kommen wir in Kontakt. Als Historiker betreue ich dann seinen Text bei der Publikation und interessiere mich für dessen Vorgeschichte und Hintergrund. Über die Edition seiner Autobiographie wird er also Objekt meiner professionellen Neugier. Durch Korrespondenz und bei zwei Besuchen in Regensburg erhebe ich die historische Anamnese, lerne seine Familie (seine Frau Augusta, die beiden Söhne und die Enkel) kennen, versuche Zusammenhänge zu erschließen und einen Lebensweg zu verstehen. Natürlich interessieren mich die Herkunft seiner Familie und der historische Kontext seiner Biographie.