Günter Weier

Eine Alternative zur Übertragungs-Gegenübertragungs-Beziehung. Die passformgebende Strukturbeziehung (PDF-E-Book)

Psychoanalyse und Körper 33 (2018), 24-38

Cover Eine Alternative zur Übertragungs-Gegenübertragungs-Beziehung. Die passformgebende Strukturbeziehung (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Zeitschrift: Psychoanalyse und Körper (ISSN: 1610-5087)

15 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im August 2018

Bestell-Nr.: 27077

DOI: https://doi.org/10.30820/8231.03
Heftige Emotionen in der Übertragungsbeziehung können zu endlos sich wiederholenden Affektschleifen in der Behandlung führen. Deshalb wird in diesem Beitrag eine alternative Behandlungsbeziehung vorgestellt, die den Fokus auf die Möglichkeitssphäre des Patienten legt. Eine Fallvignette des relationalen Psychoanalytikers Stephen Mitchell wird literarisch umgeschrieben, um die körperbasierte Vorgehensweise der Pesso-Boyden-Psychotherapie (PBSP) zur Anschauung zu bringen. Die Initialisierung der Möglichkeitssphäre wird als Prozess verstanden, in dem Strukturdefizite nach OPD deutlich und behandelbar werden. Mit diesem passformgebenden Verfahren verbleiben die heftigen Emotionen (Wut, Hass, Todeswünsche) in der Möglichkeitssphäre der Patientin und können dort in einer heilsamen interaktiven Szene körperlich und psychisch verarbeitet werden.

Abstract:
Intense emotions in a transference relationship can lead to endlessly repeating affect-loops in treatment. Therefore in this article an alternative treatment-relation will be presented, which focuses on the possibility sphere of the client. A case example of the relational psychoanalyst Stephen Mitchell is literary circumscribed, to illustrate the body oriented approach of Pesso-Boyden-Psychotherapy (PBSP). The initialization of the possibility sphere is understood as a process, in which structural deficits according to OPD become clear and treatable. With this countershape giving procedure the intense emotions (anger, hate, death wishes) remain within the possibility sphere of the client. From there they can be processed bodily and psychically in a healing interactive scene.