Nancy Amendt-Lyon (Hg.)

Zeitlose Erfahrung

Laura Perls’ unveröffentlichte Notizbücher und literarische Texte 1946-1985

Cover Zeitlose Erfahrung

EUR 39,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Therapie & Beratung

Verlag: Psychosozial-Verlag

354 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erschienen im September 2017

ISBN-13: 978-3-8379-2702-3, Bestell-Nr.: 2702

Das vorliegende Buch präsentiert bisher unveröffentlichte Texte der Mitbegründerin der Gestalttherapie Laura Perls. Seit Jahrzehnten ist bekannt, dass Laura Perls wesentlich zu den Publikationen ihres Mannes Fritz Perls beigetragen hat. Unter eigenem Namen hat sie jedoch nur wenig veröffentlicht. Nun werden Notizbücher, Briefe, Gedichte, Übersetzungen, Kurzgeschichten und Entwürfe für Vorträge und Publikationen in ausführlich kommentierter Form der deutschsprachigen Öffentlichkeit zugänglich gemacht, die einen sehr persönlichen Blick auf die Mitbegründerin der Gestalttherapie ermöglichen.

Ergänzt werden die Texte durch das auf Englisch abgedruckte ausführliche Interview, das Daniel Rosenblatt 1972 mit Laura Perls geführt hat. In der gründlich recherchierten Einleitung der Herausgeberin Nancy Amendt-Lyon erhalten Leserinnen und Leser wichtige Hintergrundinformationen über das Leben von Laura Perls und über die Entstehung der Gestalttherapie.
Leserkreis: Studierende, Lehrende, Wissenschaftler, Praktiker der Disziplinen Psychotherapie, Psychoanalyse, Geschichte der Psychologie, Frauenforschung, Historiker (Geschichte der vertriebenen Juden während der NS-Zeit).

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Vorwort zur deutschsprachigen Ausgabe

Danksagung

Einleitung der Herausgeberin

I. Kapitel
Die Zeitlose Erfahrung eines ganzen Lebens, datiert 1976

II. Kapitel
Notizbuch Nummer 1, datiert 1946; 25, Raymond Street, Bellevue, Johannesburg, S.A.

III. Kapitel
Zauberspiegel, Gedicht, datiert 1946

IV. Kapitel
Ein Bad nehmen, Kurzgeschichte, datiert 1947

V. Kapitel
Notizbuch Nummer 2, datiert 1954–1956; 315 Central Park West, N.Y., N.Y. 10025

VI. Kapitel
Notizbuch Nummer 3, datiert 1957–1958

VII. Kapitel
Notizbuch Nummer 4, datiert 1959–1960

VIII. Kapitel
Notizbuch Nummer 5, undatiert; 7 West 96th Street, N.Y., N.Y. 10025

IX. Kapitel
Notizbuch Nummer 6, datiert 1972; 7 West 96th Street, N.Y., N.Y. 10025

X. Kapitel
Endfall: Ein Psychedelikathooliganismus, Gedicht, undatiert

XI. Kapitel
Brief an HansWongtschowski, datiert 1985; 7 West 96th Street, N.Y., N.Y. 10025

XII. Kapitel
Laura Perls im Gespräch mit Daniel Rosenblatt, datiert 1972

Personenregister

Rezensionen

[ einblenden ]

psychotherapie forum (2016)21

Rezension von Ernst Mayerl

»Es ist schon erstaunlich, wenn man bedenkt, wie wenig Laura Perls zeit ihres Lebens veröffentlichte und wie bedeutsam sie für die Geschichte und Theorie der Gestalttherapie ist. Ihr Beitrag zur Erfindung und Entwicklung der Gestalttherapie ist allgemein anerkannt…« [mehr]

Zeitschrift für Gestaltpädagogik, Heft 1, 2017

Rezension von Ulrike Becker

»Wie ist Dr. Nancy Amendt-Lyon, Gestalttherapeutin in Wien, Autorin zahlreicher Artikel und Buchbeiträge zu gestalttherapeutischen und anderen Themen, 2013 zu dieser Aufgabe als Herausgeberin gekommen? In einem Traum gibt Laura Perls ihrer Tochter Renate den Auftrag, ihren schriftlichen Nachlass an Amendt-Lyon zu übergeben und sie um die Edition zu bitten…« [mehr]