J. Utz Palussek-Spanl

Zwischen Dämonisierung und Entlastung - Nachdenken über die Verstrickung in das Erbe des Nationalsozialismus (PDF-E-Book)

psychosozial 114 (2008), 109-116

Cover Zwischen Dämonisierung und Entlastung - Nachdenken über die Verstrickung in das Erbe des Nationalsozialismus (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

8 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im November 2008

Bestell-Nr.: 26137

Mit Blick auf den eigenen Vater wird versucht, einige Annahmen zur transgenerationalen Weitergabe des nationalsozialistischen Erbes auf die eigene Person zu beziehen. Dabei wird gezeigt, wie der Vater dämonisiert wird, um angemessen das eigene Empfinden von Unerträglichkeit darüber zu spüren, dass die Helden und Vorbilder des Vaters die SS, Himmler und Höß gewesen sein müssen. Zugleich wird die Nähe der eigenen Heldenbilder zum nationalsozialistischen Ideal des Vaters verdeutlicht. Das aktuelle Gefühls- und Gedankenkonglomerat in Bezug auf den Vater wird als Folge dieser Mischung aus Unerträglichem und Nähe in der Beziehung zum Vater zurückgeführt. Abschließend wird konstatiert, dass die ursprüngliche Absicht, die Zwangsläufigkeit und Eindeutigkeit der transgenerationalen Weitergabe des Erbes der Nazizeit infrage zu stellen, wegen zu vieler offener Fragen nicht zur Formulierung positiver alternativer Annahmen geführt hat.

Stichworte: Transgenerationale Verhaltensmuster, Faschismus, Väter, Psychodynamik, Ambivalenz, Emotionen, Kognitionen (Denkinhalte)

Keywords: Transgenerational Patterns, Fascism, Fathers, Psychodynamics, Ambivalence, Emotions, Cognitions