Armin Günther

Elektrosensibilität - vom Leiden an einer Krankheit, die es nicht gibt. Über die Wirklichkeit des Möglichen in der Risikogesellschaft (PDF-E-Book)

psychosozial 110 (2008), 7-24

Cover Elektrosensibilität - vom Leiden an einer Krankheit, die es nicht gibt. Über die Wirklichkeit des Möglichen in der Risikogesellschaft (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

18 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Januar 2008

Bestell-Nr.: 26085

Ausgehend von der Frage, wie vertrauenswürdig die Aussagen von Wissenschaftlern und Politikern sind, die eine Gefährdung des menschlichen Organismus durch elektromagnetische Felder verneinen, wird untersucht, inwieweit gesellschaftlich produziertes Wissen über Risiken Veränderungen unterworfen ist. Anhand der Vergegenwärtigung des vergangenen Diskurses über die Risiken des Rauchens in den fünfziger Jahren, in denen ein Zusammenhang zwischen Rauchen und Lungenkrebs infrage gestellt wurde, werden Parallelen zur Debatte um das Risiko von »Elektrosmog« für die Gesundheit aufgezeigt. Eine Übersicht der Perspektiven von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Ärzten und Umweltverbänden sowie eine Darstellung der Problematik von Personen, die bei sich selbst eine Empfindlichkeit gegenüber elektromagnetischen Feldern wahrnehmen, weist darauf hin, dass die Frage, ob Elektrosmog krank macht, noch nicht beantwortet ist.

Stichworte: Strahlung, Gesundheit, Risikowahrnehmung, Umweltwirkungen, Psychosomatische Medizin, Diskursanalyse, Umweltstress, Magnetismus

Keywords: Radiation, Health, Risk Perception, Environmental Effects, Psychosomatic Medicine, Discourse Analysis, Environmental Stress, Magnetism