Zvi Lothane

Verführung/Entführung, mit/ohne Psychoanalyse. Oder: was suchen jüdische Mädchen bei germanischen Helden und vice versa? (PDF-E-Book)

psychosozial 105 (2006), 97-124

Cover Verführung/Entführung, mit/ohne Psychoanalyse. Oder: was suchen jüdische Mädchen bei germanischen Helden und vice versa? (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

28 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im September 2006

Bestell-Nr.: 26044

Überlegungen zur Art der Beziehung zwischen Sabina Spielrein und Carl Gustav Jung werden angestellt. Ausgehend von einer Darstellung der Biografie von Spielrein wird die eigene Annahme begründet, nach der es begründete Zweifel an manifesten sexuellen Kontakten zwischen Spielrein und Jung gibt. Die Liebesbeziehung zwischen Spielrein und Jung wird sowohl als leidenschaftliche Begegnung als auch als Übertragungsliebe charakterisiert. Ausführungen zur ödipalen Dynamik und zur Jüdin-Christ-Dynamik in der Beziehung zwischen Spielrein und Jung werden gefolgt von einer Auseinandersetzung mit den verschiedenen Auffassungen hinsichtlich der Art des Verhältnisses zwischen Spielrein und Jung in der einschlägigen Literatur. In einem Schlusswort wird darauf eingegangen, dass Fakten und Fiktionen zum Verhältnis zwischen Spielrein und Jung existieren und dass die meisten Veröffentlichungen über Spielrein auf Gerüchten basieren.

Stichworte: Jung (Carl), Liebesbeziehung, Sexualität, Sexualverhalten, Interpersonelle Beziehungen, Geschichte der Psychologie

Keywords: Jung (Carl), Romance, Sexuality, Psychosexual Behavior, Interpersonal Relationships, History of Psychology