Mohammad E. Ardjomandi

Zur Spezifität des ödipalen Konflikts der Muslime im Vorderen Orient am Beispiel Irans (PDF-E-Book)

psychosozial 93 (2003), 57-66

Cover Zur Spezifität des ödipalen Konflikts der Muslime im Vorderen Orient am Beispiel Irans (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

10 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im September 2003

Bestell-Nr.: 25915

Ausgehend von der universellen Gültigkeit des Ödipuskomplexes werden am Beispiel des Iran kulturspezifische Besonderheiten der Verarbeitung des Konflikts bei Muslimen im vorderen Orient beschrieben. Zur Demonstration des Ödipus in der iranischen Mythologie werden zwei Sagen aus dem Schahnameh (Buch der Könige), die Geschichte von Rostam und Sohrab und die Geschichte von Sijawusch, kurz wiedergegeben. Es wird die These aufgestellt, dass der ödipale Konflikt im iranischen Kulturraum mindestens auf der manifesten Ebene einen anderen Ausgang nimmt als in der griechischen Sage und bei S. Freud: In der iranischen Mythologie werden regelmäßig die Söhne durch die Väter oder Vatersurrogate getötet. Anhand von psychosozialen Abwehrmaßnahmen, Fantasien und kulturellen Leistungen, die auch im Dienste der Abwehr der Angst vor dem vernichtend-kastrierenden Vater stehen, wird die Spezifität des ödipalen Konflikts im iranischen Kulturraum verdeutlicht: Etikette und Ritualisierungen, messianische Erlöserfantasien und Märtyrertod, islamische mystische Philosophie. Implikationen für die psychoanalytische Therapie islamisch-orientalistischer Patienten werden aufgezeigt und an einem kurzen Fallbeispiel verdeutlicht.

Stichworte: Ödipuskomplex, Islam, Interkulturelle Unterschiede, Mythen, Abwehrmechanismen, Psychoanalytische Theorie, Psychoanalytische Therapie, Muslime

Keywords: Oedipal Complex, Islam, Cross Cultural Differences, Myths, Defense Mechanisms, Psychoanalytic Theory, Psychoanalysis, Muslims