Angelika Trilling

Blinde Flecken im Umgang mit dem Erinnern in Deutschland. Ein hilfreicher Blick in den Spiegel der englischen »reminiscence« Praxis (PDF-E-Book)

psychosozial 92 (2003), 91-97

Cover Blinde Flecken im Umgang mit dem Erinnern in Deutschland. Ein hilfreicher Blick in den Spiegel der englischen »reminiscence« Praxis (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

7 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Juni 2003

Bestell-Nr.: 25908

Angeregt durch die Rezeption der soziokulturellen »Reminiscence«-Arbeit in England werden Überlegungen zur Berücksichtigung der jüngeren deutschen Zeitgeschichte in Altenpflege und Altenarbeit angestellt. Dabei wird die mangelnde Berücksichtigung der Biographie als Ressource im Umgang mit älteren Menschen als Folge der historischen Brüche in Deutschland sowie ihrer eher intellektuellen Aufarbeitung gesehen. Gefordert wird folglich die Vermittlung von Geschichtswissen in der Aus- und Fortbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Altenarbeit, verbunden mit kreativen Formen der Erinnerungspflege, um eine verbesserte Handlungssicherheit zu erzielen.

Stichworte: Altenpflege, Erinnerungen, Lebensrückblick, Faschismus, Geschichte, Autobiographisches Gedächtnis, Krankenpflegeausbildung, Krankenpflegepersonal

Keywords: Elder Care, Reminiscence, Life Review, Fascism, History, Autobiographical Memory, Nursing Education, Nurses