Elfriede Löchel

»Es könnte etwas dabei herauskommen«. Psychologische Aspekte textbasierter »virtueller« Realität und Beziehungsmuster jugendlicher Chatter (PDF-E-Book)

psychosozial 89 (2002), 61-72

Cover »Es könnte etwas dabei herauskommen«. Psychologische Aspekte textbasierter »virtueller« Realität und Beziehungsmuster jugendlicher Chatter (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

12 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Oktober 2002

Bestell-Nr.: 25869

Eine spezifische Form der Nutzung des Internets, das »Chatten«, wird erörtert. Zunächst wird der Begriff der Virtualität erläutert. Beim Chatten bewegen sich die Teilnehmer in einer textbasierten »virtuellen« Realität. Psychologisch lässt sich diese Form der Kommunikation durch Dreierlei kennzeichnen. Sie beruht auf der Virtualisierung des intermediären Raums der Teilnehmer; sie erfordert deren schlagfertige Literalität; sie kann als eine raumzeitliche Entgrenzung gelten. In den Beziehungsmustern der von der Autorin untersuchten jugendlichen Chatter spielten alle diese Merkmale eine Rolle. Jedoch erreichte ihr Einfluss keine dramatischen Ausmaße. Das Internet als Kontaktmedium wirkte nicht als Flucht-, sondern als temporärer Aufenthaltsort, der die Anbahnung realer Kontakte eher vorbereitet als verhindert. Zudem scheint das Chatten dem adoleszenten Drang, die Möglichkeiten eigener Lebensentwürfe kennenzulernen und auszuprobieren, entgegenzukommen.

Stichworte: Internet, Elektronische Kommunikation, Virtuelle Realität, Interpersonale Kommunikation, Verbraucherverhalten

Keywords: Internet, Electronic Communication, Virtual Reality, Interpersonal Communication, Consumer Behavior