Ralf Zwiebel

Neue Spiritualität und Psychoanalyse. Einige Gedanken zum »ozeanischen Gefühl« (PDF-E-Book)

psychosozial 78 (1999), 77-82

Cover Neue Spiritualität und Psychoanalyse. Einige Gedanken zum »ozeanischen Gefühl« (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

6 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Februar 1999

Bestell-Nr.: 25758

Als eine mögliche Ursache für den gestörten Dialog zwischen den westlichen Anhängern östlicher Weisheitslehren (Hinduismus, Buddhismus, Taoismus, Sufismus) und der Psychoanalyse wird die Debatte zwischen S. Freud und R. Rolland über das ozeanische Gefühl angeführt. Zentrale Punkte dieser Debatte werden nachgezeichnet und kommentiert. Dabei wird festgestellt, dass die Diskussion um das »ozeanische Gefühl« fragmentarisch und unvollständig ist, dass der Begriff unklar und mehrdeutig bleibt, dass Rolland die Existenz des transpersonalen Bereichs anerkennt, während die mit dem ozeanischen Gefühl verbundenen Zustände von der Psychoanalyse als regressive Verschmelzungen verstanden werden und dass Freud und Rolland sich auf unterschiedliche Religionsbegriffe beziehen. Es wird die Auffassung vertreten, dass die Debatte zwischen Freud und Rolland in der Gegnwart eine Betrachtungsweise ermöglicht, in der religiöse und spirituelle Bedürfnisse nicht nur als regressiv, sondern auch als Ausdruck progressiver Entwicklung angesehen werden können.

Stichworte: Psychoanalytische Theorie, Religion, Spiritualität, Mystizismus, Regression (Abwehrmechanismus), Freud (Sigmund), Transpersonale Psychologie, Buddhismus, Hinduismus

Keywords: Psychoanalytic Theory, Religion, Spirituality, Mysticism, Regression (Defense Mechanism), Freud (Sigmund), Transpersonal Psychology, Buddhism, Hinduism