Helmut Junker

Der Exodus der Psychoanalyse - vom Schicksal der Menschen und der Ideen (PDF-E-Book)

psychosozial 78 (1999), 51-64

Cover Der Exodus der Psychoanalyse - vom Schicksal der Menschen und der Ideen (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

14 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Februar 1999

Bestell-Nr.: 25756

Im Rahmen eines psychologiegeschichtlichen Beitrags wird die Emigration führender deutschsprachiger Psychoanalytiker in der Hitler-Zeit erörtert. Dabei wird unter anderem eingegangen auf die Situation in Deutschland vor der Emigration, auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Immigranten in den Aufnahmeländern und auf die Folgen dieses Exodus für die Weiterentwicklung der Psychoanalyse, etwa auf den Untergang der deutschen Sprache als Verkehrssprache der Analytiker. - Dem Beitrag folgen Anmerkungen von Arndt Ludwig (Seiten 61-64).

Stichworte: Psychoanalytiker, Faschismus, Flüchtlinge, Freudsche Psychoanalytische Schule, Geschichte der Psychologie

Keywords: Psychoanalysts, Fascism, Refugees, Freudian Psychoanalytic School, History of Psychology