Robert Heim

Die Psychoanalyse und die Krise des animal rationale. Aktuelle Grenzflächen zwischen Psychoanalyse und Philosophie (PDF-E-Book)

psychosozial 71 (1998), 89-105

Cover Die Psychoanalyse und die Krise des animal rationale. Aktuelle Grenzflächen zwischen Psychoanalyse und Philosophie (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

17 Seiten, PDF-E-Book

Bestell-Nr.: 25686

Aktuelle Versuche eines Brückenschlags zwischen Psychoanalyse und Philosophie werden erörtert. Dabei wird besonders eingegangen auf J. Lacans Neuvermessung der Psychoanalyse. In der Fortschreibung seines Entwurfs einer »Rationalität der Psychoanalyse« (1993) wird das Denken Sigmund Freuds zwischen den Polen Irrationalismus und Rationalismus erörtert. Dabei wird Lacans These herangezogen, dass das Unbewusste strukturiert ist wie eine Sprache. Dies erfolgt in Abgrenzung von verschiedenen Strömungen im »Mainstream«-Lacanismus, der den unerlässlichen Beitrag der Psychoanalyse zur philosophischen Theorie der Rationalität - in Deutschland maßgeblich vertreten durch Jürgen Habermas oder Herbert Schnädelbach - verkennt. Die Psychoanalyse wird dabei als konsequentes Eingedenken der Endlichkeit des »animal rationale« reklamiert. Dies gilt nicht nur für die therapeutische Methode der Psychoanalyse, sondern gleichfalls für deren Stimme im Konzert der Sozial-, Geistes- und Kulturwissenschaften.

Stichworte: Psychoanalytische Theorie, Philosophie, Epistemologie, Theorien

Keywords: Psychoanalytic Theory, Philosophies, Epistemology, Theories