Christina Rachor

Der Suizidversuch von Frauen - Modus der Bezogenheit (PDF-E-Book)

psychosozial 66 (1996), 99-112

Cover Der Suizidversuch von Frauen - Modus der Bezogenheit (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

14 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Januar 1996

Bestell-Nr.: 25635

Ausgehend von der derzeit extrem hohen suizidalen Gefährdung von Frauen wird die Geschlechtsspezifität suizidalen Verhaltens erörtert. Einleitend wird darauf hingewiesen, dass Frauen zu etwa 70 Prozent an Suizidversuchen beteiligt sind, die wiederum als eher weibliche Verhaltensweisen gelten. Es wird vor allem die Weiblichkeitsattribution des Suizidversuchs und dessen Bedeutung als Appell betont, und es wird herausgearbeitet, dass in den Suizidversuch als weiblich eingestufte Einstellungen und Verhaltensweisen einfließen, etwa die sogenannte größere weibliche Bezogenheit oder Verantwortlichkeit für andere. Der Suizidversuch wird zugleich als Ausdruck des heutigen psychischen und sozialen Status von Frauen, vor allem auch von sozialen Wandlungsprozessen und deren Folgen für Frauen, interpretiert.

Stichworte: Suizidversuch, Geschlechtsunterschiede beim Menschen, Suizid, Weiblichkeit, Attribution, Sozialer Wandel, Frauen

Keywords: Attempted Suicide, Human Sex Differences, Suicide, Femininity, Attribution, Social Change, Human Females