Michael Dörr

Toyota-Mann. Die Arbeitsamkeit des japanischen Firmenmenschen (PDF-E-Book)

psychosozial 62 (1995), 115-135

Cover Toyota-Mann. Die Arbeitsamkeit des japanischen Firmenmenschen (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

21 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Oktober 1995

Bestell-Nr.: 25596

Die Ursachen der extremen Arbeitsorientierung von festangestellten Mitarbeitern in japanischen Großunternehmen werden analysiert. Dabei wird besonders auf den historischen Prozess der Institutionalisierung des Beschäftigungssystems Großunternehmen eingegangen, und Kulturmomente wie »ie« (Hausgemeinschaft), »mura« (Dorf), »bushido« (Weg des Kriegers) sowie »amae« (Bedürfnis nach Abhängigkeit) werden diskutiert. Es wird verdeutlicht, dass der japanische Firmenangestellte hochgradig abhängig ist von seiner Firma, dass er - vor allem von seiner Arbeitsgruppe - kontrolliert wird und dass er sich in hohem Maße mit der Firma identifiziert.

Stichworte: Berufliches Engagement, Unternehmen (Wirtschaft), Organisationsverbundenheit, Arbeitnehmereinstellungen, Arbeitnehmermotivation, Einstellungen zur Arbeit, Soziokulturelle Faktoren, Interkulturelle Unterschiede, Personal in der Privatwirtschaft

Keywords: Job Involvement, Business Organizations, Organizational Commitment, Employee Attitudes, Employee Motivation, Work (Attitudes Toward), Sociocultural Factors, Cross Cultural Differences, Business and Industrial Personnel