Gertrud Hardtmann

Begegnung mit dem Tod. Die Kinder der Täter (PDF-E-Book)

psychosozial 51 (1992), 42-53

Cover Begegnung mit dem Tod. Die Kinder der Täter (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

12 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im März 1992

Bestell-Nr.: 25472

Die transgenerationelle Konfliktweitergabe und -verarbeitung von Kindern nationalsozialistischer Täter wurde im Rahmen einer Selbsthilfegruppe analysiert. Die Gespräche, die in der Selbsthilfegrupe stattfanden, wurden mit Tonband aufgezeichnet und transkribiert. Es zeigte sich, dass folgende Themen vorherrschend waren: (1) Suche nach den Ursachen der Gewalttätigkeit in den Biographien der Täter, meist der Väter, (2) Konfrontation mit den Motiven für das eigene Interesse am Thema, (3) Angst, generationenübergreifend in die Verbrechen einbezogen zu sein. Außerdem ergaben sich Hinweise darauf, dass die zweite Generation das schlechte Gewissen der Täter repräsentierte und dass in der zweiten Generation eine quälende Auseinandersetzung mit dem Hass und Selbsthass der Täter stattfand, die zu lähmenden Selbstzweifeln, Handlungsunfähigkeit, psychosomatischen Störungen und Verlust der Kreativität führte.

Stichworte: Transgenerationale Verhaltensmuster, Schuldgefühl, Faschismus, Holocaust, Eltern-Kind-Beziehungen, Unterstützende Gruppen, Gewalt, Täter

Keywords: Transgenerational Patterns, Guilt, Fascism, Holocaust, Parent Child Relations, Support Groups, Violence, Perpetrators