Wolfgang Schwerd

Identität und Beziehungsfähigkeit: Illustriert am psychosomatischen Konsiliardienst (PDF-E-Book)

psychosozial 49-50 (1992), 141-150

Cover Identität und Beziehungsfähigkeit: Illustriert am psychosomatischen Konsiliardienst (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

10 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Januar 1992

Bestell-Nr.: 25464

Eine sichere und ausgeprägte Identität wird als Voraussetzung für die Fähigkeit zu differenzierten und echten Beziehungen zu anderen Menschen angesehen. Nach einer Klärung der Begrifflichkeit werden die entwickelten Überlegungen auf den Bereich von Krankheit und Gesundheit übertragen und die Konsequenzen für einen psychosomatischen Behandlungsansatz herausgestellt. Abschließend wird das Gesagte anhand eines kurzen Beispiels aus dem Alltag der Universitätsklinik Gießen illustriert.

Stichworte: Ich-Identität, Beratung durch Fachleute, Psychosomatische Medizin, Interpersonale Interaktion, Soziale Interaktion, Gesundheit

Keywords: Ego Identity, Professional Consultation, Psychosomatic Medicine, Interpersonal Interaction, Social Interaction, Psychosomatic Disorders, Health