Norbert Schmacke

Kommunale Gesundheitsförderung - Renaissance der Gesundheitsämter? (PDF-E-Book)

psychosozial 42 (1990), 55-62

Cover Kommunale Gesundheitsförderung - Renaissance der Gesundheitsämter? (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

8 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Februar 1990

Bestell-Nr.: 25371

Vor dem Hintergrund allgemeiner Überlegungen zur Problematik der Gesundheitsförderung wird die aktuelle Debatte um die Rolle der Gesundheitsämter in diesem Feld kritisch diskutiert. Hierbei wird der Schwerpunkt auf die Bereiche kommunale Gesundheitsberichterstattung, Umwelthygiene, sowie Aufklärung und Beratung im Zusammenhang mit der erworbenen Immunschwäche (AIDS) gelegt. Historische Hintergründe des öffentlichen Gesundheitsdienstes werden in die Betrachtung mit einbezogen. Abschließend wird festgestellt, dass die Bedeutung der Gesundheitsämter für die kommunale Gesundheitsförderung auf einzelne Projekte beschränkt bleiben und keinesfalls zu einer Neuauflage des Allzuständigkeitsanspruchs der Ämter führen sollte.

Stichworte: Öffentliche Gesundheitspflege, Gesundheitsförderung, Öffentliches Gesundheitswesen, Prävention, Öffentliche Wohlfahrtseinrichtungen, Gesundheitserziehung

Keywords: Public Health, Health Promotion, Public Health Services, Prevention, Community Services, Health Education