Albrecht Egetmeyer

Der Blick nach draußen: Die soziale Psychiatrie und die Familien ihrer Patienten (PDF-E-Book)

psychosozial 38 (1989), 26-30

Cover Der Blick nach draußen: Die soziale Psychiatrie und die Familien ihrer Patienten (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

5 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Februar 1989

Bestell-Nr.: 25330

Der Alltag der Familienanamnese in der Sozialpsychiatrie wird kritisiert. Die Fragen nach Auslösefaktoren und Entstehungsbedingungen psychiatrischer Erkrankungen werden als große Belastung für die Herkunftsfamilie angesehen, da diese damit meist eine Form der Schuldzuweisung verbindet. Die systemische Sichtweise hat zu einer Relativierung der Frage nach kausaler Verursachung und damit nach Schuld geführt. Die Familie ist der Ort der Erkrankung, nicht aber deren Ursache. Abschließend wird die Bedeutung der Angehörigenarbeit herausgestellt, und auf bestehende Angehörigengruppen wird hingewiesen.

Stichworte: Psychiatrische Patienten, Krankengeschichte, Familienmitglieder, Unterstützende Gruppen, Angehörigenhilfe, Schuldgefühl

Keywords: Psychiatric Patients, Patient History, Family Members, Support Groups, Respite Care, Guilt