Hans Jörg Sandkühler

Moral und Verantwortung in der Wissenschaft. Die Menschenrechte als Grundlage des Wissenschaftsethos (PDF-E-Book)

psychosozial 36 (1988), 92-102

Cover Moral und Verantwortung in der Wissenschaft. Die Menschenrechte als Grundlage des Wissenschaftsethos (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

11 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Juni 1988

Bestell-Nr.: 25313

Ausgehend von einem Plädoyer für Humanismus und Menschenrechte wird eine Wissenschaft gefordert, die Erkenntnis und Handeln als zwei zusammengehörende Aspekte der Verantwortung für die menschliche Zukunft begreift. Die moderne Wissenschaft hat sich zeitgleich mit dem Kampf der Menschen um Autonmie und Recht entwickelt. Wo immer sie auf der anderen Seite der Barrikade stand, waren partikuläres Interesse an ihrem Wissen, nicht aber Rationalität und Wahrheit ihrer Erkenntnisse der Grund. Eine der humanistischen Moral und wissenschaftlichen Rationalität verpflichtete Wissenschaft hat folgende drei Fragenkomplexe zu beantworten: (1) Was sind die Ziele der Menschen und der Wissenschaft? (2) Mit welchen Mitteln dürfen sie verwirklicht werden und mit welchen nicht? (3) An wessen Seite und in Solidarität mit wem ist Wissenschaft human und rational? Die Antworten auf diese Fragen gründen in der Universalität der Menschenrechte.

Stichworte: Menschenrechte, Wissenschaften, Ethik, Philosophie, Humanismus

Keywords: Human Rights, Sciences, Ethics, Philosophies, Humanism