Monika Reimitz

Rambo-Zambo - und was einige Jugendliche dazu meinen (PDF-E-Book)

psychosozial 31 (1987), 49-59

Cover Rambo-Zambo - und was einige Jugendliche dazu meinen (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

11 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Februar 1987

Bestell-Nr.: 25258

Die Faszination, die Rambo- und Rocky-Filme auf Jugendliche ausüben, wird anhand einiger mit Filmkonsumenten geführter Interviews diskutiert. Der Reiz der Filme scheint in ihrer Möglichkeit zu liegen, stellvertretende Grenzüberschreitungen zu ermöglichen. Im Dienste höherer, fiktiver Ideale dürfen ansonsten moralisch verwerfliche Handlungen begangen werden.

Stichworte: Gewalt, Filme (Unterhaltung), Identifikation (Abwehrmechanismus)

Keywords: Violence, Motion Pictures (Entertainment), Identification (Defense Mechanism)