Egon Fabian

Humor und seine Bedeutung für die Psychotherapie

Cover Humor und seine Bedeutung für die Psychotherapie

EUR 16,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Therapie & Beratung

Verlag: Psychosozial-Verlag

131 Seiten, Broschur, 125 x 190 mm

ISBN-13: 978-3-8379-2360-5, Bestell-Nr.: 2360

Humor und Witz können in der Psychotherapie wertvolle Wege öffnen – insbesondere bei misstrauischen, ängstlichen, psychosomatischen und traumatisierten Patientinnen und Patienten. Gemeinsames Lachen schafft Kontakt jenseits von Sprache, und oft kann der vorsichtige Umgang mit Humor und Witz die Therapie durch neue Impulse aus der Stagnation befreien. Humor schafft Abstand zur eigenen Pathologie und zur eigenen Person mit ihren Schwächen und Eigentümlichkeiten.

Der Autor grenzt die unterschiedlichen Arten von Humor und Witz gegeneinander ab und untersucht ihren jeweils spezifischen therapeutischen Nutzen besonders für die Behandlung von Patientinnen und Patienten mit frühen Störungen. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei der Ironie und Selbstironie in der Psychotherapie, dem Humor in der Borderline-Therapie sowie dem Sinn für Humor als wichtige Ressource und Grundlage von Weisheit. Ein Kapitel ist dem jüdischen Witz gewidmet. Anhand von Witzen und Fallbeispielen erläutert der Autor, dass Humor in kompetenten Händen ein wertvolles Instrument zur Verbesserung des Therapieerfolgs darstellt.

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]


Inhalt

1. Einleitung

2. Humor, Witz und ihre Bedeutung für die Psychotherapie

3. Identitätsaspekte im jüdischen Witz

4. Ironie und Selbstironie in der Psychotherapie

5. Humor in der Borderline-Therapie

6. Humor und ohnmächtige Wut

7. Angst und Humor

8. Humor als Ressource

9. Humor und Weisheit

Literatur

Textnachweise

Danksagung

Rezensionen

[ einblenden ]

www.lisatomaschek.at vom 7. März 2018

Rezension von Lisa Tomaschek-Habrina

»Humor ist ein wesentlicher Wirkfaktor der schulenübergreifend gleichermaßen bedeutsam ist für die Gestaltung der therapeutischen Beziehung wie auch für gezielte therapeutische Interventionen und Strategien…« [mehr]

der Standard, 1. April 2015

Rezension von Florian Bayer

»Die verschiedenen Facetten, Formen und Intentionen des Humors nimmt Fabian genau unter die Lupe und illustriert sie mit vielen Beispielen…« [mehr]

Punktum. Verbandszeitschrift des Schweizer Berufsverbandes für Angewandte Psychologie, Dezember 2015

Rezension von Hansjörg Abegglen-Pfammatter

»›Wenn beim Lesen eines Buchs über Humor zu viel gelacht wird, ist es ein schlechtes Buch. Wenn überhaupt nicht gelacht wird, ist es ein noch schlechteres‹ (Seite 11). Es lohnt sich, das Buch zu lesen. Die reichlich eingestreuten Witze bieten hinreichend Gelegenheit zum Lachen…« [mehr]

Psychoscope 3/2015

»Humor hat einen positiven Effekt auf uns und schafft Abstand zur eigenen Pathologie. Das Buch zeigt, wie Humor in die Psychotherapie integriert wird…« [mehr]

Deutsches Ärzteblatt PP, Heft 8, August 2015

Rezension von Tillmann Moser

»Sehr hilfreich ist die Würdigung der Selbstironie des Therapeuten, sie hilft gegen eine allzu verfestigte Idealisierung des Therapeuten. Wenn der Patient gegen Ende der Analyse selbst zu Ironie und Selbstironie fähig geworden ist, darf man sich gratulieren zu dessen Reifung…« [mehr]