Karl-Heinz Dammer

»Inklusion« und »Integration« - zum Verständnis zweier pädagogischer Zauberformeln (PDF-E-Book)

Behindertenpädagogik 2012, 51(4), 352-380

Cover »Inklusion« und »Integration« - zum Verständnis zweier pädagogischer Zauberformeln (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

29 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im November 2012

Bestell-Nr.: 23232

Seit 2006 die UN-Konvention über Menschen mit Behinderung alle Mitgliedsstaaten verpflichtet hat, »[to] ensure an inclusive education system«, sind Bildungspolitik und vor allem Sonderpädagogik hierzulande in Aufruhr, zeichnet sich doch das deutsche Schulsystem von jeher besonders stark durch die »begabungsgerechte« Separation seiner Schülerschaft in diesen »Begabungen« angeblich entsprechenden Schulformen aus. Zwar stellte bereits die UNESCO-Erklärung von Salamanca eine ähnlich lautende Forderung auf, die jedoch vor 2006 m. W. in Deutschland keine bildungspolitischen Reaktionen hervorrief, möglicherweise, weil sie keinen verpflichtenden Charakter hatte und weil erst mit den Ergebnissen der PISA-Studien der politische Druck entstand, sich ernsthafter mit der schulischen Reproduktion von Ungleichheit zu befassen, wobei die Frage nach der Chancengleichheit für behinderte Menschen bzw. solche, die schuldiagnostisch so klassifiziert werden, natürlich nicht ausgespart bleiben kann.