Hans-Geert Metzger

Begehren und Kontrollieren (PDF-E-Book)

Konflikte um die männliche Sexualität

Cover Begehren und Kontrollieren (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

20 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im November 2019

Bestell-Nr.: 22483

DOI: https://doi.org/10.30820/0941-5378-2019-2-31
Der Machtmissbrauch und der narzisstische Hochmut heterosexueller Männer haben nicht nur zu berechtigter Empörung, sondern teilweise auch zu einem pauschalen Verdacht gegenüber männlicher Sexualität geführt. Aber heterosexuelle Männlichkeit ist vielfältiger und vielschichtiger, als sie mitunter dargestellt wird. Und Heterosexualität ist in der unbewussten Vorstellung an jeder Form der Sexualität beteiligt. Daher ist es ein Anliegen dieses Textes, ein psychoanalytisches Konzept der Männlichkeit zu entwickeln, das die Dialektik zwischen früher, existentieller Abhängigkeit und phallischer Selbstvergewisserung aufnimmt und dadurch zu einem differenzierten, möglichst ideologiefreien Verständnis der Sexualität beiträgt.

Abstract:
Abuse of power and narcissistic arrogance of heterosexual men have lead not only to justified outrages but also to general suspicion towards male sexuality. However, heterosexual masculinity is more diverse and complex than it is often portrayed. And heterosexuality is involved in the unconscious imagination of any form of sexuality. It is therefore a concern of this text to develop a psychoanalytic concept of masculinity, which takes up the dialectic between early, existential dependency and phallic self-assurance and thus contributes to a differentiated, largely ideology-free understanding of sexuality.