Gunilla Guvå, Ingrid Hylander

Aggravation und Friedensprozesse (PDF-E-Book)

Freie Assoziation 2008, 11(3), 33-49

Cover Aggravation und Friedensprozesse (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

17 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im November 2008

Bestell-Nr.: 21100

Ein Modell wird vorgeschlagen, das induktiv aus gewalttätigen und friedlichen Massenereignissen abgeleitet wurde und das sowohl eskalierende als auch friedliche Prozesse beschreibt. Die zugrunde liegenden Informationen stammen von der Polizei und von Demonstranten und beziehen sich alle auf die vier wichtigsten Massenereignisse in Schweden. Dabei wurde eine theoriegenerierende Forschungsmethodologie (Glaser und Strauss 1967) verwendet, mit dem Ergebnis einer neuen Haupttheorie. Neben drei bedeutsamen interaktiven Prozessen (Kategorisierung, Organisation und Behandlung) werden auch Extrempositionen ausführlich beschrieben, die entweder zu eskalierenden oder zu friedlichen Prozessen führen können.

Abstract:
The aim of this article is to present a model, which is inductively derived from violent as well as peaceful crowd events and may account for both aggravation (processes creating and escalating disturbances) and peace-making (de escalating conflicts and leading to peaceful processes). Information is collected from police and protesters regarding the same four major crowd events in Sweden and a theory generating research methodology (Glaser & Strauss 1967) has been used resulting in a substantive theory. It particularly depicts three critical interactive processes categorising, organising and treatment, the extreme positions of which may constitute either aggravation processes or peacemaking processes.

Stichworte: Demonstrationen (Protest), Aktivismus, Kollektivverhalten, Soziale Bewegungen, Unruhen, Gewalt, Konfliktlösung, Polizei, Soziale Kognition, Theorien

Keywords: Social Demonstrations, Activism, Collective Behavior, Social Movements, Riots, Violence, Conflict Resolution, Police Personnel, Social Cognition, Theories