Arndt Ahlers-Niemann

Was Bion zu Organisationskulturen zu sagen hätte - Einige Überlegungen zu einer umfassenderen Sicht von Organisationskulturen (PDF-E-Book)

Freie Assoziation 2008, 11(1), 51-70

Cover Was Bion zu Organisationskulturen zu sagen hätte - Einige Überlegungen zu einer umfassenderen Sicht von Organisationskulturen (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

20 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im März 2008

Bestell-Nr.: 21092

Ausgehend von der Feststellung, dass die meisten organisationskulturellen Ansätze und Vorstellungen, die Gegenstand der wirtschaftswissenschaftlichen Diskussion sind, nur einen Teil der organisationalen Realität erfassen, wird die Auffassung vertreten, dass es im Hinblick auf eine ganzheitlichere Erfassung von Organisationskulturen einer Erweiterung dieser Modelle bedarf. Die Kernfrage dieses Beitrags ist, wie Dimensionen jenseits strukturell-rationaler Normalität in die Organisationskulturdiskussion einzubeziehen sind. In einem ersten Schritt werden verschiedene organisationskulturelle Ansätze hinsichtlich ihrer Möglichkeiten untersucht, unbewusste Prozesse zu berücksichtigen und zu integrieren. Basierend auf den Theorien und Modellen des Psychoanalytikers Bion wird anschließend eine Verknüpfung von organisationskulturellen Ansätzen und psychoanalytischen Modellen versucht. Anhand von drei Hypothesen werden einerseits die Grundgedanken für eine Erweiterung des organisationskulturellen Forschungsfeldes aufgezeigt und andererseits eine sozioanalytische Organisationskulturforschung in Ansätzen konzeptionalisiert.

Abstract:
The starting point of this article is the statement that most models and theories of organisational culture at the centre of economic discussion embrace only part of organisational reality. The author argues that an enhancement of these models is necessary to holistically understand organisational cultures. This article suggests a way to integrate dimensions beyond structural-rational normality into the discussion of organisational cultures. As a first step, different models of organisational culture are analysed according to their ability to accommodate and integrate unconscious processes. Using the theories and models of the psychoanalyst Bion, the author tries to link organisational cultural approaches and psychoanalytic models. Three working hypotheses provide fundamental ideas for enhancing the field of research on organisational culture. A proposed conceptual design for socio-analytic research of organisational cultures is also offered.

Stichworte: Organisationsklima, Psychoanalytische Theorie, Unbewusstes, Wirtschaftswissenschaft, Modelle, Organisationen

Keywords: Organizational Climate, Psychoanalytic Theory, Unconscious (Personality Factor), Economics, Models, Organizations