Sophia M. V. Schneider, Christina Wunner, Christiane Waller

Mentalisierung im Alter (PDF-E-Book)

Cover Mentalisierung im Alter (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

20 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Juli 2021

Bestell-Nr.: 20698

DOI: https://doi.org/10.30820/1613-2637-2021-3-329
Mentalisieren ist das Vergegenwärtigen eigener und fremder mentaler Zustände. Es spielt sowohl bei der Affektregulation als auch in sozialen Interaktionen eine bedeutsame Rolle. Dieser Artikel behandelt die Frage, ob und wie sich die Mentalisierungsfähigkeit im Alter verändert und welche Auswirkungen dies auf den Alltag und das Wohlbefinden älterer Menschen hat. Dazu werden zunächst Studien beschrieben, die Mentalisierungsfähigkeit beziehungsweise Theory of Mind – ein verwandtes Konzept – empirisch an Stichproben älterer Menschen erfassen und mit der Leistung jüngerer Gruppen vergleichen. Anschließend werden Erkenntnisse zu ausgewählten Teilaspekten der Mentalisierung dargelegt und es wird auf Erkrankungen und Erlebnisse eingegangen, welche das Mentalisieren bei älteren Menschen beeinträchtigen können. Zudem wird diskutiert, welche Auswirkungen die gewonnenen Erkenntnisse auf den Alltag älterer Menschen haben und welche Möglichkeiten der Mentalisierungsförderung bestehen. Da die bisherigen Studien zur Mentalisierung im Alter lediglich Teilbereiche des Konstruktes untersuchen, wird abschließend die Durchführung von Studien empfohlen, die verschiedene Dimensionen der Mentalisierung an derselben Stichprobe älterer Personen erfassen.

Abstract:
Mentalizing is the process of representing one’s own and other people’s mental states. It plays a significant role in the regulation of emotions as well as in social interactions. This article deals with the question whether and how the ability to mentalize changes in old age and what effects this has on the everyday life and well-being of older people. To this end, studies will be described in which mentalizing ability or Theory of Mind – a partial aspect of mentalization – is empirically measured in samples of older people and compared to the performance of younger groups. Subsequently, findings on selected aspects of mentalization will be presented and diseases and experiences that can impair mentalization in older people will be described. Afterwards, the effects of the obtained results on the everyday life of elderly people shall be discussed and possibilities to promote mentalization will be outlined. Finally, an outlook will be provided on how mentalization could be more extensively covered in future studies on older people.