Hans Gutzmann

Bedeutung, Erfahrung und Kompetenz der Gerontopsychiatrie (PDF-E-Book)

Cover Bedeutung, Erfahrung und Kompetenz der Gerontopsychiatrie (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

14 Seiten, PDF-E-Book

Bestell-Nr.: 20583

DOI: https://doi.org/10.30820/1613-2637-2017-4-371
Nach einer europaweiten, repräsentativen Studie hat die Hälfte der heute Älteren im bisherigen Leben eine gravierende psychische Störung durchgemacht, ein Viertel von ihnen leidet aktuell darunter. Die Mehrheit der gerontopsychiatrischen Patienten lebt in der Kommune, unterstützt von der Familie oder professionellen Pflegediensten. Die Multidimensionalität der Problemstellungen und Versorgungsstrukturen erfordert gerontopsychiatrische Kompetenz bei der Planung und Steuerung. In der Mehrzahl der Fälle sind Hausärzte die ärztlichen Hauptversorger. Die Vorstellung, dass allgemeinpsychiatrische Angebote den spezifischen gerontopsychiatrischen Versorgungsbedarf decken, ist unrealistisch. Gerontopsychiatrische Zentren und kompetente stationäre Angebote sind als Teil der psychiatrischen Pflichtversorgung unverzichtbar. Ein Schwerpunkt Gerontopsychiatrie im Fächerkanon der Psychiatrie würde Deutschland mit internationalen Entwicklungen Schritt halten lassen.

Abstract:
Due to a recent study, one in two elderly individuals had experienced at least one mental disorder in their lifetime and nearly one in four currently have a mental disorder. The majority of geropsychiatric patients lives in the community and is supported by their families or by professional care providers. The multidimensional nature of the problems and the complexity of the professional care system require psychogeriatric-specific planning and regulation of healthcare services. In the majority of cases, general practitioners provide medical care. The belief that the supply of general psychiatric services alone can satisfy the demand for geropsychiatric care is not realistic. There is a need for psychogeriatric centers and for competent inpatient care as an obligatory part of the regional mandatory care system. In order to keep up with international developments, the adequate and competent medical care of mentally ill elderly people in Germany urgently demands for the establishment of a psychogeriatric focus in the framework of psychiatric professional qualification.