Stefanie Graefe

Subjektives Altern in Zeiten der Aufwertung (PDF-E-Book)

Cover Subjektives Altern in Zeiten der Aufwertung (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

15 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Mai 2018

Bestell-Nr.: 20566

DOI: https://doi.org/10.30820/8233.05
Aus soziologischer Perspektive lässt sich eine Neubestimmung der Lebensphase Alter in der Gegenwart feststellen. Nicht nur verschiebt der demografische Wandel die Altersstruktur der Bevölkerung; ältere Menschen werden seit einigen Jahren auch gezielt als aktive und produktive Bürger*innen adressiert und sollen auf diese Weise von stigmatisierenden Altersbildern befreit werden. Vor diesem Hintergrund skizziert der Beitrag Ergebnisse einer qualitativen Interviewstudie zur subjektiven Erfahrung des Alter(n)s, die an der Friedrich-Schiller-Universität Jena durchgeführt wurde.

Abstract:
From a sociological perspective, a redefinition of age and aging in present modern societies can be observed. Not only is the age structure of the populations undergoing a fundamental transformation; the elderly have also been specifically targeted as active and productive citizens and are thus to be freed from stigmatizing images. Against this background, the article outlines the results of a qualitative interview study on the subjective experience of age and ageing conducted at the Friedrich Schiller University Jena.