Pasqualina Perrig-Chiello

Bedeutung und Funktion des Lebensrückblicks in der zweiten Lebenshälfte (PDF-E-Book)

Psychotherapie im Alter 2007, 4(2), 35-46

Cover Bedeutung und Funktion des Lebensrückblicks in der zweiten Lebenshälfte (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

12 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Juni 2007

Bestell-Nr.: 20121

Nachgegangen wird der Bedeutung und Funktion des Lebensrückblicks in der zweiten Lebenshälfte. Biographie-Arbeit ist in der geriatrischen und gerontologischen Arbeit »en mode«. Im Grunde aber ist Biographie-Arbeit eine lebenslange Entwicklungsaufgabe und insbesondere in biographischen Übergangsphasen (Transitionen) von entscheidender Bedeutung. Trotz der Richtigkeit dieser allgemeinen Annahme, bestehen hinsichtlich Bedeutung und Funktionen autobiographischer Erinnerung noch erhebliche Forschungslücken: Sind autobiographische Erinnerungen eher Dichtung als Wahrheit? Was wäre die dahinter liegende Motivation zu »dichten«? Gibt es altersabhängige systematische Tendenzen, individuelle Unterschiede? Gibt es schließlich einen Wirkungsnachweis für die praktizierte »Biographie-Arbeit«? Diese und weiterführende Fragen sind Gegenstand der Ausführungen. In einem ersten Teil werden die verschiedenen Formen autobiographischer Erinnerung in der zweiten Lebenshälfte erörtert. Dann interessiert die Frage nach den grundlegenden Mechanismen und Determinanten spezifischer Erinnerungsformen. Schließlich werden die praktischen Implikationen der berichteten Forschungsresultate für die beratende und therapeutische Praxis diskutiert.

Stichworte: Autobiographisches Gedächtnis, Biographie, Gerontologie, Geriatrie, Gerontopsychologie,

Keywords: Autobiographical Memory, Biography, Gerontology, Geriatrics, Geropsychology,