Ulrich Streeck (Hg.)

Das Fremde in der Psychoanalyse

Erkundungen über das »Andere« in Seele, Körper und Kultur. Eine Publikation der DGPT

Cover Das Fremde in der Psychoanalyse

Reinlesen mit libreka!

EUR 34,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Bibliothek der Psychoanalyse

Verlag: Psychosozial-Verlag

338 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erschienen im Februar 2000

ISBN-13: 978-3-8980-6035-6, Bestell-Nr.: 1035

Die psychoanalytische Theorie bildet den Rahmen für verschiedene Ansätze, das »Fremde« als Bestandteil der psychischen Wirklichkeit zu beschreiben und zu verstehen. Konkreten Manifestationen des Fremden wird in folgenden Bereichen nachgegangen: im Raum der eigenen, mitteleuropäischen Gesellschaft, im Blick auf fremde Kulturen (Trennendes und Gemeinsames) sowie in der Analyse des »Fremden« in der psychoanalytischen Theorie und Praxis selbst.

»Als Psychoanalytiker sind wir gefordert, die Möglichkeiten unseres Faches in den Dienst der Aufklärung der sich ausbreitenden kollektiven Abwehrformen von Fremdem zu stellen.« (aus dem Vorwort von Ulrich Streeck)

Mit Beiträgen von C. Leggewie, A. Streeck-Fischer, M. J. Schulte-Markwort, J. Zeiler, M. E. Ardjomandi, A. Gerlach, C. Maier, R. Zwiebel, I. Kohte-Meyer, E.-M. Nasner-Maas, A. Muhs, K. Lieberz, M. Erdheim, G. Böttcher, G. Bittner, M. Hirsch, T. Auchter, W. Pohlmann, H. Ockel, E. Hosemann, W. Ruff, B. Boothe, B. Gissrau, P. Diederichs