26. und 27. Januar 2018 (Freiburg i. Br.)

2018-01-26 - 2018-01-27

36. Arbeitstagung des Freiburger Arbeitskreises Literatur und Psychoanalyse zum Thema »Angst«

Liebe Interessenten der Tagungen »Literatur und Psychoanalyse«,

wie in den vergangenen Jahren wird auch unsere nächste Tagung im Bürgerhaus am Seepark stattfinden. Das etwas außerhalb der Innenstadt gelegene Gebäude ist mit der Stadtbahn direkt zu erreichen und bietet kostenlose Parkmöglichkeiten. Neben dem Vortragssaal des Bürgerhauses stehen uns das Foyer mit einem Bücherstand zur Tagung und unmittelbar angrenzend eine Cafeteria bzw. ein Restaurant zur Verfügung. Hinweise zu Anmeldung und Zimmerreservierung sowie eine Wegbeschreibung finden Sie umseitig.

Angst

Angst ist ein überwältigender, bedrohlicher und zu irrationalem Handeln treibender Affekt. Angst flottiert frei und konkretisiert sich an immer neuen, auch realen Bedrohungen.

In der Literatur werden angsterzeugende ästhetische Strategien seit der Antike eingesetzt (vor allem im Dienst der Katharsis), sie finden sich in den literarischen Texten des Mittelalters und der frühen Neuzeit. Seit dem 18. Jahrhundert schreiben namhafte Autoren »schauerliche« Erzählungen oder Gedichte. Mit der »schwarzen Romantik« eines E.T.A. Hoffmann oder Bonaventura nehmen die Nachtseiten der menschlichen Psyche, die Bedrohungen durch Ängste, die aus dem Unbewussten aufsteigen, in kunstvollen Erzählungen Gestalt an und werden zur Grundlage moderner Horrorliteratur. Im 20. Jahrhundert wird die Literatur – und bald schon der Film, besonders der expressionistische Stummfilm – zum Tummelplatz vielfältiger Ängste.

Die Psychoanalyse nähert sich der Angst aus unterschiedlichen Perspektiven: aus triebökonomischer unter dem Aspekt der Umwandlung aufgestauter libidinöser Energie in Angst; aus triebdynamisch-ichpsychologischer als einem im Ich angesiedelten Signal, das auf drohende Gefahr hinweist und zu Kampf, Flucht oder Verdrängung auffordert; aus traumapsychologischer Perspektive als Erfahrung von Hilflosigkeit bei Ich-Überflutung durch eine übergroße Energiemenge, nachdem der Reizschutz durchbrochen wurde; unter genetischer Perspektive als Wiederholung einer traumatischen Situation, die durch einen gegenwärtigen Reiz ausgelöst wird; aus objektpsychologischer Perspektive mit Blick auf Ausbildung und Verinnerlichung zerstörerischer oder schützender Objekte; aus abwehrpsychologischer Perspektive mit Blick auf die unterschiedlichen angstabwehrenden Mechanismen und die ihnen entsprechenden Pathologien. Zu fragen ist aus literaturwissenschaftlicher Sicht vor allem, wie die Angst und ihre Abwehr die literarische Form bestimmen. Wenn Angst für Freud »Kernsymptom der Neurose« war und von einer Reihe anderer Autoren als eine Grundbefindlichkeit des menschlichen Daseins aufgefasst wurde, muss sie dann für die Literatur nicht nur als eines unter vielen Themen, sondern als ihr wesentlich zugehörig verstanden werden?

Programm:

Freitag, 26. Januar

14.15 Begrüßung

14.30–15.00 Sven Olaf Hoffmann (Hamburg):
Der verborgene Sinn menschlicher Ängste in Evolution und Psychodynamik

15.00–15.30 Diskussion

15.30–16.00 Carl Pietzcker(Freiburg):
Angstlust – ein Motor der Literatur*

16.00–16.30 Diskussion

16.30–17.00 Kaffeepause

17.00–17.30 Alice Holzhey (Zürich):
»In der Welt habt ihr Angst«. Die Angst im Spannungsfeld von philosophischem und psychopathologischem Diskurs

17.30–18.00 Diskussion

18.00–18.45 Joachim Pfeiffer(Freiburg):
Filmische Konstruktionen der Angst: THE VILLAGE (2004) von M. Night Shyamalan

18.45–19.15 Diskussion

Samstag, 27. Januar

9.00–9.30 Joachim Küchenhoff (Basel):
»Angstapparat aus Kalkül«. Angstmachen und Macht*

9.30–10.00 Diskussion

10.00–10.30 Kaffeepause

10.30–11.00 Martin von Koppenfels (München):
Angstregime. Politik und Alptraum bei Charlotte Beradt und Bruno Bettelheim*

11.00–11.30 Diskussion

11.30–12.00 Dominic Angeloch (Frankfurt a.M.):
»Weird tales«. Das Unheimliche in Theorie und Literatur*

12.00–12.30 Diskussion

12.30–14.30 Mittagspause

14.30–15.00 Helga Kremp-Ottenheym (Freiburg):
Thomas Bernhard: Ein Kind.* Lebensangst und Todesfurcht

15.00–15.30 Diskussion

15.30–16.00 Ulrike Prokop (Frankfurt a.M.):
Michel Houellebecqs Roman Unterwerfung

16.00–16.30 Diskussion

16.30–17.00 Kaffeepause

17.00–18.00 Annette Pehnt (Freiburg):
Lesungen aus dem Lexikon der Angst*

18.00–18.30 Diskussion

* Informationen zu den literarischen Texten und zum Film finden Sie auf www.litpsych.uni-freiburg.de

Die Zertifizierung der Arbeitstagung für Freitag mit 6 und Samstag mit 8 Fortbildungspunkten (FP) in der Kategorie A ist bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg beantragt. Besucher, die an der Zertifizierung teilnehmen möchten, müssen sich vor Ort im Tagungsbüro in die Anwesenheitsliste eintragen.

Termin:
26. und 27. Januar 2018

Veranstaltungsort:
Bürgerhaus am Seepark in Freiburg i. Br.
Gerhart-Hauptmann-Str. 1

79110 Freiburg im Breisgau

Parkplatz: Siedlerweg
Stadtbahn:
Linie 1, Richtung Landwasser
Haltestelle: Betzenhauser Torplatz

Veranstalter:
Dominic Angeloch • Ortrud Gutjahr • Tatjana Jesch • Helga Kremp-Ottenheym • Joachim Küchenhoff • Astrid Lange-Kirchheim • Wolfram Mauser • Joachim Pfeiffer • Carl Pietzcker • Petra Strasser

FREIBURGER ARBEITSKREIS
Literatur & Psychoanalyse e. V.
Deutsches Seminar der Universität Freiburg
79085 Freiburg

Anmeldung:
Online-Anmeldung: www.litpsych.uni-freiburg.de

Per E-Mail: Kristina.Wacker@gmx.net

Per Post: Kristina Wacker, Unteres Grün 10, 79117 Freiburg

Kontakt:

pfeiffer@ph-freiburg.de
Kristina.Wacker@gmx.net

Tel.: Kristina Wacker +49 (0)761 69 64 166

Weitere Informationen:

www.litpsych.uni-freiburg.de

Einige der Referentinnen und Referenten sowie weitere passende Lektüre im
Psychosozial-Verlag:

Die Beziehung zwischen Text und LeserDominic Angeloch
Die Beziehung zwischen Text und Leser
Grundlagen und Methodik psychoanalytischen Lesens. Mit einer Lektüre von Flauberts Éducation sentimentale
EUR 44,90

Der Autor stellt klassische und neuere Ansätze psychoanalytischer Ästhetik dar und diskutiert ihre Möglichkeiten und Probleme. Davon ausgehend entwirft er die Methodik eines genuin psychoanalytischen Lesens, die die unbewusste Dimension in der Beziehung zwischen Text und Leser in den Blick nimmt – und dabei auch Widerstand und Abwehr als substantielle Momente ästhetischer Erfahrung berücksichtigt. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Invidia - Eifersucht und Neid in Kultur und LiteraturTillmann F. Kreuzer, Kathrin Weber (Hg.)
Invidia - Eifersucht und Neid in Kultur und Literatur
EUR 24,90

Eifersucht und Neid sind soziale Emotionen, die auch in der Literatur eine große Rolle spielen. Der vorliegende Band gibt einen Überblick über wichtige Stationen des sozialen und literarischen Phänomens »Invidia«. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Gerlinde Gehrig, Ulrich Pfarr (Hg.)
Handbuch psychoanalytischer Begriffe für die Kunstwissenschaft
EUR 49,90

In diesem Handbuch werden erstmals Begriffe systematisch zusammengefasst und benutzerfreundlich aufgearbeitet, die das gemeinsame Forschungsfeld von Psychoanalyse und Kunstwissenschaft bezeichnen. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Labyrinthe des OhresJoachim Küchenhoff, Rolf-Peter Warsitz
Labyrinthe des Ohres
Vom therapeutischen Sinn des Zuhörens bei psychotischen und anderen Erfahrungen
EUR 26,90

Joachim Küchenhoff und Rolf-Peter Warsitz entwickeln Konzepte und diskutieren Modelle, um psychoanalytische Techniken des Zuhörens und Verstehens für die Therapie von PatientInnen mit psychotischem Erleben zu nutzen. Für ihre kritische Reflexion klinischer Haltungen und Techniken greifen sie auf die Interpretation wichtiger Werke aus Literatur und Musik, Theorien zum musikalischen Hören sowie philosophische Ansätze zurück. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Joachim Küchenhoff
Körper und Sprache
Theoretische und klinische Beiträge zu einem intersubjektiven Verständnis des Körpererlebens
EUR 36,90

Das vorliegende Buch entwirft einen theoretischen Zugang zum komplexen Verhältnis von Körpererleben und sprachlichem Ausdruck. Es setzt ihn praktisch für die Diagnostik und Therapie körperbezogener seelischer Störungen um. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Carl Pietzcker
Hat Hamlet einen Ödipuskomplex? Zur Psychoanalyse literarischer Figuren (PDF-E-Book)
psychosozial 125 (2011), 27-44
EUR 5,99

Sofort-Download

Georg Bruns (Hg.)
psychosozial 125: Lesen, fühlen, verstehen - Zur Methodik psychoanalytischer Literaturdeutung
(34. Jg., Nr. 125, 2011, Heft III)
EUR 19,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Jörg Frommer (Hg.)
Psychosozial 105: Psychoanalytische Identität in Deutschland
(29. Jg., Nr. 105, 2006, Heft III)
EUR 19,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

AngstAngelika Ebrecht-Laermann
Angst
EUR 16,90

Angst bildet den zentralen Affekt jeder therapeutischen Beziehung. Patient und Therapeut müssen sich mit ihr auseinandersetzen, wenn ihre Arbeit einen Sinn haben soll. Angst kann die therapeutische Beziehung destruktiv bedrohen, ihr aber auch konstruktiv Bedeutung verleihen. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

PsychoseJoachim Küchenhoff
Psychose
EUR 16,90

Psychotische Störungen greifen tief in den Lebensalltag der Betroffenen ein und belasten ihre Beziehung zu sich selbst und zu anderen. In der vorliegenden Einführung werden die entscheidenden psychoanalytischen Psychosekonzepte vorgestellt und Konsequenzen für die therapeutische Haltung herausgearbeitet. Zahlreiche klinische Beispiele veranschaulichen und vertiefen die Konzepte. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

DepressionJoachim Küchenhoff
Depression
EUR 16,90

Joachim Küchenhoff stellt die wegweisenden psychoanalytisch orientierten Konzepte der Depression von den Anfängen bis heute vor, um im Anschluss eine innovative Typologie depressiver Störungen zu entwickeln. Anhand praktischer Fallbeispiele werden die therapeutischen Konzepte und Behandlungsempfehlungen verdeutlicht. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

GewaltJoachim Küchenhoff, Anton Hügli, Ueli Mäder (Hg.)
Gewalt
Ursachen, Formen, Prävention
EUR 36,00

Was verstehen wir unter Gewalt? Ist sie immer intendiert? Muss sie von Personen verursacht sein? Wie gehen wir mit Gewalterfahrungen um? Diesen und anderen Fragen gehen namhaften WissenschaftlerInnen verschiedener Fachbereiche nach. Sie loten Ursachen, Formen und Folgen von Gewalt aus und formulieren Möglichkeiten ihrer Überwindung. Presse: Was ist Gewalt? Warum tritt sie auf? Wie wird sie angewandt? Diesen und noch anderen Fragen über Gewalt gehen die Beiträger in diesem Buch nach. Sie behandeln Begriffsbestimmung über therapeutische, soziologische, interkulturelle bis zu politisch-rechtlichen Aspekten hin. Mit diesem Buch bieten die Beiträger mittels ihrer Fragen nach den Gründen, Formen, der Überwindbarkeit sowie nach den Folgen der Gewalt einen umfassenden Überblick über dieses sehr brisante Thema. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Erinnerung und NeubeginnJoachim Küchenhoff (Hg.)
Erinnerung und Neubeginn
EUR 29,90

Das Buch untersucht aus interdisziplinärer Perspektive das Verhältnis von Erinnerung und Neubeginn, somit das Verhältnis von Vergangenheit und Zukunft, von Vergangenheitsbewältigung und neuem Lebensentwurf. Ob Erinnerungen verarbeitet werden können, welche Formen des Erinnerungsprozesses für die Verarbeitung nützlich sind – diese Fragen interessieren den Psychotherapeuten ebenso sehr wie den Historiker, den Ethnologen, aber auch den Literaturwissenschaftler. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Joachim Küchenhoff (Hg.)
Solidarität und Selbstverwirklichung
EUR 9,90

Stellen Solidarität und Selbstverwirklichung einen Gegensatz dar? Steht solidarisches Handeln im Gegensatz zur Durchsetzung von eigenen Interessen? In Zeiten ökonomischen Mangels oder von Globalisierung ist dieses Thema aktueller als je. Es wird interdisziplinärer bearbeitet. Der theologischen und philosophischen Begründung solidarischen Handelns folgt eine Analyse der soziologischen, juristischen und politischen Dimensionen von Solidarität und Selbstverwirklichung, die nachfolgend auf ihre entwicklungspsychologischen und sozialpsychologischen, aber auch auf ihre geschlechtsspezifischen Voraussetzungen hinterfragt werden. Anschliessend werden ausführlich Konsequenzen für die psychotherapeutische Praxis behandelt. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Joachim Küchenhoff (Hg.)
Selbstzerstörung und Selbstfürsorge
EUR 29,90

In Psychiatrie und Psychotherapie werden Selbstverletzungen immer wichtiger. Sie sind aber nicht nur Selbstzerstörungen, sondern auch Akte der Selbstfürsorge. Zwischen Selbstzerstörung und Selbstfürsorge besteht ein Spannungsverhältnis. Um es verstehen zu lernen, müssen gesellschaftliche Faktoren, Rechtsnormen, historische, theologische und philosophische Analysen, ja auch die Literaturwissenschaft herangezogen werden. Das Buch vermittelt einen interdisziplinären Zugang zum Thema. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Stefan Goldmann (Hg.)
Berühmte Fälle aus dem Magazin zur Erfahrungsseelenkunde
Eine Anthologie
EUR 24,90

Das Magazin zur Erfahrungsseelenkunde (1783–1793) ist die älteste deutsche psychologische Zeitschrift. Die vorliegende Anthologie enthält jene von den Zeitgenossen lebhaft diskutierten Fälle, die in die psychiatrische Kasuistik Eingang fanden und noch heute von der Literaturwissenschaft als Grenzfälle zwischen Krankengeschichte und Novelle gewürdigt werden. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Thomas Köhler
Freuds Schriften zu Literatur, Kunst und Ästhetik
Eine Darstellung und kritische Bewertung
EUR 19,90

Thomas Köhler stellt die weniger bekannten Schriften Freuds zu ästhetischen Fragestellungen in ihrer Entstehungsgeschichte und ihrem Inhalt dar. Zahlreiche Anmerkungen erläutern die Texte und ordnen sie zeitgeschichtlich ein. Ausführlicher besprochen werden unter anderem Der Wahn und die Träume in W. Jensens Gradiva, Eine Kindheitserinnerung des Leonardo da Vinci sowie Der Witz und seine Beziehung zum Unbewußten. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Tilmann Moser
Lektüren eines Psychoanalytikers
Romane als Krankengeschichten
EUR 14,90

Tilmann Moser untersucht Romane von Wilhelm Genazino, Elfriede Jelinek, Philipp Roth, Fred Uhlman, Charlotte Roche und das Stück Warten auf Godot von Samuel Beckett auf ihren tiefenpsychologischen Gehalt und stößt dabei auf Erkenntnisse, die unser Wissen über die menschliche Seele auf erstaunliche Weise bereichern. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Sebastian Leikert
Schönheit und Konflikt
Umrisse einer allgemeinen psychoanalytischen Ästhetik
EUR 29,90

Auf der Grundlage des innovativen Konzepts der kinästhetischen Semantik legt der Autor eine psychoanalytische Ästhetik vor, die die Künste durch eine verbindende Theorie interpretiert. Ausgehend von spezifischen Analysen im Bereich von Musik, Malerei und Poesie werden die Mechanismen des Ästhetischen aufgedeckt, die sich auch auf die Massenkultur des Films oder des Produktdesigns übertragen lassen. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Kleist - Die Entdeckung der narzisstischen WundeWolfgang Schmidbauer
Kleist - Die Entdeckung der narzisstischen Wunde
EUR 24,90

In der Schärfe seines Konflikts mit der gesellschaftlichen Norm seiner Zeit ist Kleist ein Wegweiser in die Moderne. Schmidbauer charakterisiert ihn nicht nur als seelisch belasteten Menschen, sondern vor allem als Pionier der Erforschung narzisstischer Konflikte. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Normalisierter Wahnsinn?Bozena Anna Badura
Normalisierter Wahnsinn?
Aspekte des Wahnsinns im Roman des frühen 19. Jahrhunderts
EUR 32,90

Die Wahrnehmung des Wahnsinns in der Geschichte war nicht konstant, sondern oszillierte zwischen den Extremen bedingungsloser Glorifikation und grundsätzlicher Ablehnung. Nach einem historischen Überblick erforscht sie mithilfe verschiedener theoretischer Ansätze die inter- und außertextuellen Funktionen literarischer Charaktere des frühen 19. Jahrhunderts, die eine Affinität zum Wahnsinn aufweisen. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Schreiben und SchamMonique Honegger (Hg.)
Schreiben und Scham
Wenn ein Affekt zur Sprache kommt
EUR 29,90

VertreterInnen aus Linguistik, Psychologie, Psychiatrie und Kunst stellen sich ebenso wie Schreib- und Lernprofis dem Thema und beschäftigen sich unter anderem mit dem Schamerleben von Schreibenden, Scham im Film, beim Lernen und in den Medien. Die Texte regen dazu an, den eigenen Umgang mit Scham konzeptuell und im Handlungsalltag zu reflektieren. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Umgang mit AngstHorst-Eberhard Richter
Umgang mit Angst
EUR 29,90

In seiner psychoanalytischen Praxis und Forschung hat sich Horst-Eberhard Richter durchgehend mit dem Thema Angst beschäftigt. In diesem Buch zeigt er anhand vieler anschaulicher Beispiele, wie Angst entsteht, in welchen durchsichtigen oder verschlüsselten Formen sie sich ausprägt und welche krankhaften, aber auch welche heilvollen Reaktionen sie auszulösen vermag. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

AngstAnne Springer, Bernhard Janta, Karsten Münch (Hg.)
Angst
Eine Publikation der DGPT
EUR 36,00

Das Thema »Angst« hat in den letzten Jahren ungeahnte Aktualität erlangt. Die Beiträge des Bandes dokumentieren ein psychoanalytisches Nachdenken über Ängste und Angsterkrankungen, geben aktuelle Forschungsergebnisse wider und betrachten die Angst im analytischen Raum. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Psychotherapie der AngstEgon Fabian (Hg.)
Psychotherapie der Angst
Theoretische Modelle und Behandlungskonzepte
EUR 19,90

Das Buch stellt wichtige Aspekte der analytischen Theorie und Therapie der Angst vor: Angst und Kindheit, defizitäre Angst und Aggression, Gruppen- und Tanztherapie mit Kindern und Erwachsenen. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Eberhard Schorsch, Nikolaus Becker
Angst, Lust, Zerstörung
Sadismus als soziales und kriminelles Handeln. Zur Psychodynamik sexueller Tötungen
EUR 39,90

Anhand von einschlägigen Fallgeschichten demonstrieren die Autoren die psychologischen Hintergründe sexueller Tötungsdelikte. Durch die Analyse dieser Phänomene als Ausdruck des psychischen Zusammenbruchs der Persönlichkeit werben sie für Verständnis und differenzierten forensischen und psychotherapeutischen Umgang mit den Tätern. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Angst in Gruppen und InstitutionenHarald Pühl
Angst in Gruppen und Institutionen
Konfliktdynamiken verstehen und bewältigen
EUR 19,90

Harald Pühl fokussiert die positiven Aspekte des Phänomens der Angst in Gruppen und Institutionen und deren konstruktiven Anteil bei der pädagogischen und psychologischen Arbeit. Er geht davon aus, dass Organisationstrukturen nicht nur angstmobilisierend, sondern auch angstbindend sind. Ausgehend von einer Fallstudie macht Pühl seine eigene Gegenübertragung zum Bezugspunkt der Situationsanalyse und stellt sich damit selbst in seiner Rolle als Berater zur Disposition. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Die Angst vor der BedeutungslosigkeitCarlo Strenger
Die Angst vor der Bedeutungslosigkeit
Das Leben in der globalisierten Welt sinnvoll gestalten
EUR 34,90

Die gesellschaftliche Leitidee, alles sei möglich und jedes Ziel erreichbar, führt zu der verbreiteten Angst, ein unbedeutendes, erfolgloses Leben zu führen. Strenger zeigt auf einzigartige Weise, wie durch eine aktive Anerkennung des eigenen Selbst und durch eine ernsthafte intellektuelle Auseinandersetzung mit dem eigenen Weltbild eine bedeutungsvolle Lebensführung gelingen kann. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Die eigene Angst verstehenDunja Voos
Die eigene Angst verstehen
Ein Ratgeber
EUR 16,90

Angststörungen sind heute weitverbreitet und meist mit großem Leidensdruck verbunden. Die Autorin beschreibt Angststörungen aus psychoanalytischer Sicht und gibt einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Ausprägungen. Betroffene finden wertvolle Tipps zu spezifischen Krankheitsbildern und Hinweise zu verschiedenen Therapieformen. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Die Angst vor Denken und TunHermann Beland
Die Angst vor Denken und Tun
Psychoanalytische Aufsätze I zu Theorie, Klinik und Gesellschaft
EUR 39,90

Das Buch stellt die Psychoanalyse der Gegenwart mit zahlreichen klinischen Beispielen und gesellschaftlichen Analysen aus der Feder eines ihrer bedeutendsten Vertreter dar. Hermann Beland schafft eine Synthese der klassischen psychoanalytischen Theorien mit denen des englischen Psychoanalytikers Wilfred R. Bion. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Angst, Apathie und ziviler UngehorsamHans-Jürgen Wirth (Hg.)
Angst, Apathie und ziviler Ungehorsam
Über den Umgang mit existentiellen Bedrohungen am Beispiel von Tschernobyl
EUR 16,90

Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes legen sozialpsychologische Thesen und Analysen vor über die Zusammenhänge zwischen Angst und Apathie, die Bedeutung existentieller Ängste im Jugendalter, die mediengerechte Inszenierung von Politik, aber auch über die Möglichkeiten zu politischem Engagement und zum zivilen Ungehorsam. Das Thema, veranschaulicht am Beispiel des Reaktorunglücks von Tschernobyl, hat im Hinblick auf den Krieg in Jugoslawien neue, ungeahnte Bedeutung und Aktualität gewonnen. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Die Kunst der ModerneSandro Bocola
Die Kunst der Moderne
Zur Struktur und Dynamik ihrer Entwicklung von Goya bis Beuys
EUR 39,90

Der Autor deutet die bildende Kunst der Moderne als einen zusammenhängenden, einsehbaren und weitgehend abgeschlossenen Vorgang. Zur Erklärung ihrer Entwicklung bezieht er sich sowohl auf kultur- und sozialgeschichtliche Hintergründe als auch auf Modelle der Struktur und Dynamik des schöpferischen Prozesses. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Zurück