2. bis 4. März 2018 (Berlin)

2018-03-02 - 2018-03-04

31. Symposion zur Geschichte der Psychoanalyse

Programm:

Freitag, 2. März

ab 16.00 Uhr Anmeldung am Tagungsort

17.00 Uhr Begrüßung

17.15 Uhr Ehrengäste des Symposions
Nellie L. Thompson und Helene Keable (New York)
The Psychoanalytic Study of the Child: A Narrative of Postwar Psychoanalysis
(deutsche Übersetzung wird zur Verfügung gestellt)

Vorstellung der Referentinnen:
Ulrike May (Berlin)

Korreferat:
Thomas Aichhorn (Wien)

20.00 Uhr Essen und Zusammensein in der »Ruine«

Samstag, 3. März

9.00 Uhr Volker Hess (Direktor des Instituts für Geschichte der Medizin an der Charité): Grußwort

9.15 Uhr Albrecht Hirschmüller (Tübingen)
Freud bei Charcot. Zur Entstehungsgeschichte der Studie »Quelques considérations ...«

10.15 Uhr Ulrike May (Berlin)
Müssen wir unser Bild von Freud verändern? Überlegungen auf der Basis einer neuen Quelle: K.R. Eisslers Interviews mit Patienten und Zeitgenossen Sigmund Freuds

11.15 Uhr Kaffeepause

11.45 Uhr Martin Klüners (z. Z. Wien)
Jahrgang 1906: Gerhart Scheunert, Psychoanalytiker und Parteigenosse

12.45 Uhr Mittagspause

15.00 Uhr Arkadi Blatow (Berlin)
Hermine Hug-Hellmuth rehabilitiert oder überführt? Eine Spurensuche mit bisher unbekannten Briefen zum »Tagebuch eines halbwüchsigen Mädchens« (1919)

16.00 Uhr Nina Bakman (Zürich)
Fanny Lowtzky (1873 Kiew ‒ 1965 Zürich). Eine Pionierin der psychoanalytischen Pädagogik in Palästina und Israel

17.00 Uhr Kaffeepause

17.15 Uhr Wolfgang Hegener (Berlin)
Jüdisch-talmudische Signaturen: Zur Analyse zweier Geburtstagsschreiben Jacob Freuds an seine Söhne Sigmund und Alexander

Sonntag, 4. März

9.15 Uhr Mitteilungen aus dem Archiv zur Geschichte der Psychoanalyse

9.30 Uhr Florian Fossel (Wien)
Edward L. Bernays' Unterstützung der Familie Freud zur Zeit des Nationalsozialismus

10.30 Uhr Ludger M. Hermanns (Berlin) und Roman Krivanek (Wien)
»A certain distrust whether the analytical work carried out under Nazi conditions has suffered in quality«. Anna Freud und Editha/ Richard Sterba im Briefwechsel (1947‒48) über Frances Potter v. Wimmersperg und Carl Müller-Braunschweig.

11.30 Uhr Abschlussdiskussion

Die Zertifizierung für das Symposion ist bei der Ärztekammer Berlin beantragt.

Termin:

2. bis 4. März 2018

Veranstaltungsort:
Berliner Medizinhistorisches Museum
Hörsaalruine
Campus Charité Mitte
Virchorweg 16
10117 Berlin

Veranstalter:
Institut für Geschichte und Medizin
Berliner Medizinhistorisches Museum der Charité
Luzifer Amor – Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse

Teilnahmegebühr:
80 Euro / Studenten 40 Euro
nach dem 31. 1.:
100 / 50 Euro
Büffet am Freitagabend inbegriffen.
Tageskarten sind erhältlich.

Kontakt:

Dr. Michael Schröter
Taunusstr. 12
D-12161 Berlin
Tel.: 030 – 82 70 84 85
E-Mail: redaktion-schroeter@luzifer-amor.de

Thomas Aichhorn
Gentzgasse 125/13
A-1180 Wien
Tel.: 01 – 479 80 10
E-Mail: thomas.aichhorn@chello.at

Dr. Rainer Herrn
Institut für Geschichte der Medizin und Ethik in der Medizin / Charité
Thielallee 71
D-14195 Berlin
Tel.: 030 ‒ 450 529 253
E-Mail: rainer.herrn@charite.de

Tagungsbüro:

Sabine Selle
Institut für Geschichte der Medizin / Charité
Thielallee 71
D-14195 Berlin
Tel: +49-(0)-30-450 576 079
E-Mail: symposion-psycho@chartie.de

Weitere Informationen:

www.medizingeschichte.charite.de
www.luzifer-amor.de

Einige der Referentinnen und Referenten sowie weitere passende Lektüre im
Psychosozial-Verlag:

Heilige TexteWolfgang Hegener
Heilige Texte
Psychoanalyse und talmudisches Judentum
EUR 32,90

Ausgehend von der Traumdeutung und der Anmerkung Freuds, er behandle den Traum »wie einen heiligen Text«, skizziert Wolfgang Hegener in der vorliegenden Studie systematisch den Einfluss der Kultur und Tradition des rabbinisch-talmudischen Judentums auf Freuds Werk. Hegener stellt damit insbesondere heraus, welche grundlegende Bedeutung diesem vergessenen Erbe für die Methode des psychoanalytischen Verstehens zukommt. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

UnzustellbarWolfgang Hegener
Unzustellbar
Psychoanalytische Studien zu Philosophie, Trieb und Kultur
EUR 39,90

Unzustellbar – gemeint sind unerhörte Botschaften, die nie ihren Adressaten erreicht haben und doch darauf warten, irgendwann einmal erhört, angenommen und in einem konstruktiven Prozess verwandelt zu werden. Ausgehend von diesem Gedanken untersucht der Autor Konzepte des Unbewussten, des (Todes-)Triebes und kulturelle Tradierungsprozesse. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Wolfgang Hegener (Hg.)
Das unmögliche Erbe
Antisemitismus - Judentum - Psychoanalyse
EUR 22,90

Das Buch versammelt Aufsätze von namhaften Kultur- und Literaturwissenschaftlern, Philosophen, Theologen und Psychoanalytikern, die aus unterschiedlichen Perspektiven den »traditionellen« Antisemitismus und modernen Antiisraelismus analysieren und der kontrovers diskutierten Frage nach der Bedeutung des Judentums für die Psychoanalyse nachgehen. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Erinnern und EntdeckenWolfgang Hegener, Eike Hinze, Halina Katz-Eringa, Regine Lockot, Ullrich Motz (Hg.)
Erinnern und Entdecken
Zur Aktualität Sigmund Freuds
EUR 29,90

Aus Anlass des 150. Geburtstages von Sigmund Freud fanden in Berlin zahlreiche Veranstaltungen statt. Die hier veröffentlichten Beiträge unterschiedlicher Disziplinen (Neuro-, Kultur-, Literaturwissenschaft, Philosophie und Psychiatrie) wollen an seine historische Leistung erinnern, aber auch das lebendige Potential der Psychoanalyse aufzeigen. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Wolfgang Hegener
Erlösung durch Vernichtung
Zur Psychoanalyse des christlichen Antisemitismus
EUR 19,90

Eine kenntnisreiche und gut lesbare Studie über die christlichen Wurzeln des europäischen Antisemitismus und die Religion des Nationalsozialismus. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Spaltungen in der Geschichte der PsychoanalyseLudger M. Hermanns (Hg.)
Spaltungen in der Geschichte der Psychoanalyse
EUR 29,90

Dieser Band dokumentiert die 5. Tagung der Internationalen Vereinigung für Geschichte der Psychoanalyse 1994 in Berlin, die weltweit eine erstaunliche Resonanz erfuhr. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Volker Niemeier, Hans-Jürgen Wirth (Hg.)
Psychodynamische Psychosomatik und Kreativität
Zum Gedenken an Hans Müller-Braunschweig (1926-2014)
EUR 19,90

Hans Müller-Braunschweig (1926–2014) war lange Jahre Vorsitzender des Gießener Instituts für Psychoanalyse und Psychotherapie und Professor am Zentrum für Psychosomatische Medizin der Justus-Liebig-Universität Gießen. Der vorliegende Band dokumentiert die Vorträge, die 2015 im Rahmen der Gedenkfeier für Hans Müller-Braunschweig gehalten wurden. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Edith Jacobson Ulrike May, Elke Mühlleitner (Hg.)
Edith Jacobson
Sie selbst und die Welt ihrer Objekte. Leben, Werk, Erinnerungen
EUR 39,90

Edith Jacobsons ärztliche und psychoanalytische Ausbildung absolvierte sie in der Weimarer Republik, für deren gesellschaftliche Aufbrüche und politische Umbrüche sie ein feines Sensorium besaß. Ihr historisches und politische Interesse verbindet Jacobson mit dem Widerstand gegen den Nationalsozialismus. 1935 wurde sie in Berlin verhaftet, des Hochverrats angeklagt und verurteilt; 1938 gelang ihr die spektakuläre Flucht nach Amerika. Neben Archivmaterialien verarbeitet dieses Buch auch Selbstzeugnisse Jacobsons, wie Briefe, Gedichte und autobiografische Texte, sowie ihre Aufzeichnungen, die sie im Gefängnis gemacht hat. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Freud bei der ArbeitUlrike May
Freud bei der Arbeit
Zur Entstehungsgeschichte der psychoanalytischen Theorie und Praxis, mit einer Auswertung von Freuds Patientenkalender
EUR 39,90

Freud entwickelte seine Theorien im engen und kontroversen Austausch mit seinen Schülerinnen und Schülern. Dieser wechselseitige Einfluss wird im vorliegenden Buch an der Geschichte der Narzissmustheorie, der Theorien der Depression sowie der Oral- und Analerotik verdeutlicht. Außerdem wertet Ulrike May eine neue Quelle, Freuds Patientenkalender von 1910 bis 1920, aus und stellt den Verlauf von 36 Analysen dar. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Die Dialektik von Natur und Geschichte. Einige psychoanalytische Antworten auf klassische Fragen der Geschichtsphilosophie (PDF-E-Book)Martin Klüners
Die Dialektik von Natur und Geschichte. Einige psychoanalytische Antworten auf klassische Fragen der Geschichtsphilosophie (PDF-E-Book)
psychosozial 136 (2014), 97-108
EUR 5,99

Sofort-Download

Edith Jacobson Ulrike May, Elke Mühlleitner (Hg.)
Edith Jacobson
Sie selbst und die Welt ihrer Objekte. Leben, Werk, Erinnerungen
EUR 39,90

Edith Jacobsons ärztliche und psychoanalytische Ausbildung absolvierte sie in der Weimarer Republik, für deren gesellschaftliche Aufbrüche und politische Umbrüche sie ein feines Sensorium besaß. Ihr historisches und politische Interesse verbindet Jacobson mit dem Widerstand gegen den Nationalsozialismus. 1935 wurde sie in Berlin verhaftet, des Hochverrats angeklagt und verurteilt; 1938 gelang ihr die spektakuläre Flucht nach Amerika. Neben Archivmaterialien verarbeitet dieses Buch auch Selbstzeugnisse Jacobsons, wie Briefe, Gedichte und autobiografische Texte, sowie ihre Aufzeichnungen, die sie im Gefängnis gemacht hat. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Fritz Lackinger, Hemma Rössler-Schülein (Hg.)
Psychoanalyse und Universität
Zur Verbindung von akademischer Lehre und analytischer Praxis
EUR 22,90

Das Verhältnis von Psychoanalyse und Universität gilt seit jeher als sehr spannungsvoll, ebenso die Ausbildung zum klinischen Psychoanalytiker im universitären Rahmen. Die AutorInnen des vorliegenden Bandes zeigen auf, dass es dennoch vielfältige und internationale Versuche gibt, die Psychoanalyse an der Universität zu institutionalisieren und (werdenden) PsychoanalytikerInnen die Möglichkeit zu geben, akademische mit psychoanalytischen Qualifikationen zu verbinden. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Trauma der Psychoanalyse?Wiener Psychoanalytische Vereinigung (Hg.)
Trauma der Psychoanalyse?
Die Vertreibung der Psychoanalyse aus Wien 1938 und die Folgen
EUR 29,90

Die AutorInnen bieten einen einzigartigen Überblick über die Entwicklung der Wiener Psychoanalyse von ihrer Auflösung im Jahr 1938 bis zur Jahrtausendwende und zeigen auf diese Weise den Einfluss von Vertreibung intellektueller Eliten auf die Geschichte. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Der Briefwechsel zwischen Ernst Federn und seinem Vater Paul aus den Jahren 1945 bis 1947Diana Rosdolsky (Hg.)
Der Briefwechsel zwischen Ernst Federn und seinem Vater Paul aus den Jahren 1945 bis 1947
EUR 36,90

Der vorliegende Band präsentiert erstmals den Briefwechsel zwischen Paul und Ernst Federn aus den Jahren 1945 bis 1947. Er bietet damit nicht nur persönliche Einblicke in eine durch den Holocaust zerrissene Familie, die sich nach der Befreiung wiederfand, sondern erinnert darüber hinaus auch an den fast vergessenen Beitrag Paul Federns zur Psychoanalyse. Sechs Aufsätze von Diana Rosdolsky, Galina Hristeva, Thomas Aichhorn und Peter Theiss-Abendroth analysieren und kontextualisieren die Briefe. [ mehr ]

Dieser Titel erscheint im Mai 2018.

Lothar Bayer, Ilka Quindeau (Hg.)
Die unbewusste Botschaft der Verführung
Interdisziplinäre Studien zur Verführungstheorie Jean Laplanches
EUR 24,90

Unter den Versuchen, die Freud’sche Theorie weiterzuentwickeln und zu reformulieren, stellt das Werk Jean Laplanches zweifellos einen der interessantesten dar. Der vorliegende Band lässt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Soziologie, Philosophie, Kulturwissenschaften, Psychoanalyse und Theologie zu Wort kommen. Sie kommentieren Laplanches Konzept aus ihrer jeweiligen Perspektive und machen so das Spektrum der möglichen Reflexionsbreite seiner Allgemeinen Verführungstheorie deutlich. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Anna Koellreuter (Hg.)
»Wie benimmt sich der Prof. Freud eigentlich?«
Ein neu entdecktes Tagebuch von 1921 historisch und analytisch kommentiert
EUR 32,90

Eine junge Ärztin begibt sich 1921 zu Freud in Analyse. In einem Tagebuch hält sie fest, was sie bewegt. Inspiriert von diesen Aufzeichnungen machen sich PsychoanalytikerInnen und GeschichtsforscherInnen Gedanken zu Freud und seiner Arbeitsweise. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Schnittmuster des GeschlechtsRainer Herrn
Schnittmuster des Geschlechts
Transvestitismus und Transsexualität in der frühen Sexualwissenschaft
EUR 29,90

Anhand von weitgehend unbekanntem Archiv- und Bildmaterial stellt Herrn den wissenschafts- und sozialgeschichtlichen Diskurs um die Transvestiten und Transsexuellen im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts dar. Die heute nahezu vergessene Rolle des Sexualwissenschaftlers und -reformers Magnus Hirschfeld (1868–1935) und seines Instituts für Sexualwissenschaft steht dabei im Mittelpunkt. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Die Dialektik von Natur und Geschichte. Einige psychoanalytische Antworten auf klassische Fragen der Geschichtsphilosophie (PDF-E-Book)Martin Klüners
Die Dialektik von Natur und Geschichte. Einige psychoanalytische Antworten auf klassische Fragen der Geschichtsphilosophie (PDF-E-Book)
psychosozial 136 (2014), 97-108
EUR 5,99

Sofort-Download

Wie die Seele in die Wissenschaft kamGerhard Wittenberger
Wie die Seele in die Wissenschaft kam
Eine historische Skizze zur Entstehung der Psychoanalyse
EUR 36,90

Mit dieser »bebilderten Geschichtserzählung« um die Person Sigmund Freud führt Gerhard Wittenberger die Leserinnen und Leser in lockerer Weise an die Lebensgeschichte des Gründers der Psychoanalyse heran. Anhand ausgewählter Lebensereignisse Freuds verdeutlicht er, welche Bedeutung der intellektuelle Austausch und der historisch-gesellschaftliche Kontext für die Entstehung der Psychoanalyse hatten. Seine Ausführungen ergänzt er um eine Vielzahl an Bildern, die von Vorläufern Freuds über Abweichlerinnen und Abweichler bis hin zu seinen Nachfolgerinnen und Nachfolgern reichen. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Destruktive GruppenprozesseKarin Johanna Zienert-Eilts
Destruktive Gruppenprozesse
Entwicklungslinien in der Geschichte der psychoanalytischen Bewegung und Erkenntnisse für gegenwärtige gesellschaftliche Konflikte
EUR 36,90

Wie können destruktive Prozesse in verschiedenen Gruppenformationen verstanden, wie in einer tieferen Dimension erklärt und wie begrenzt werden? Diese Fragen untersucht Karin Zienert-Eilts aus einer zugleich historischen und zeitdiagnostischen Perspektive anhand bestimmter Gruppenkonflikte innerhalb und außerhalb der psychoanalytischen Bewegung. Sie skizziert darüber hinaus die Konturen eines Entwicklungsmodells der Gruppendynamik und entwickelt psychoanalytisch begründete Kriterien zur Konfliktbewältigung für die Arbeit mit Gruppen im sozialen Feld. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Unpolitische Wissenschaft?Andreas Peglau
Unpolitische Wissenschaft?
Wilhelm Reich und die Psychoanalyse im Nationalsozialismus
EUR 49,90

Anhand von zum großen Teil erstmalig veröffentlichtem Archivmaterial geht der Autor Wilhelm Reichs Schicksal nach und folgt den Entwicklungen im analytischen Hauptstrom während der NS-Zeit. Dabei beantwortet er auch die Frage, ob die Psychoanalyse jemals eine unpolitische Wissenschaft war. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Ralph J. Butzer
Heinz Kohut zur Einführung
EUR 19,90

Heinz Kohuts psychoanalytische Theorien führten zu einer heftigen Kontroverse innerhalb der Psychoanalyse, die bis heute anhält. Ralph Butzer zeichnet Kohuts Entwicklung aus der freudianischen Trieb- und Metapsychologie präzise nach und erläutert wichtige Erkenntnisse und Theorieentwicklungen, die zunehmend das Konstrukt des Selbst in den Mittelpunkt seines Denkens rückten. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Paula HeimannMaren Holmes
Paula Heimann
Leben, Werk und Einfluss auf die Psychoanalyse
EUR 44,90

Maren Holmes untersucht Leben und Werk der im Nationalsozialismus emigrierten Psychoanalytikerin Paula Heimann (1899–1982) und geht der Frage nach, welche Rolle sie bei der Wiederetablierung der Psychoanalyse in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg spielte. Im Zentrum steht zum einen die fachliche Auseinandersetzung der deutschen Psychoanalyse mit der Lehrerin Paula Heimann und ihrem Werk und zum anderen die persönliche Auseinandersetzung der deutschen PsychoanalytikerInnen mit der jüdischen Emigrantin und die Konfrontation mit der Geschichte der eigenen Profession im Nationalsozialismus. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Deutungsprozesse im WandelDorothea Kuttenkeuler, Georg Schäfer (Hg.)
Deutungsprozesse im Wandel
Beiträge zum aktuellen Verständnis der Deutung in der Psychoanalyse
EUR 29,90

Aus unterschiedlichen Perspektiven richten die AutorInnen des vorliegenden Buches den Blick auf den Prozess der Deutungsentstehung und den geschichtlichen Wandel der Deutungstechnik. Sie untersuchen verschiedene Konstellationen, in denen Deutungen durchgeführt werden, und erörtern diese an konkretem Fallmaterial. Dieses reicht von der therapeutischen Behandlungssituation über die psychoanalytische Ausbildung bis hin zur frühen Mutter-Kind-Beziehung sowie zur Deutung von Kunstwerken. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Briefe an Jeanne Lampl-de Groot 1921-1939Sigmund Freud
Briefe an Jeanne Lampl-de Groot 1921-1939
Herausgegeben von Gertie F. Bögels
EUR 24,90

Sigmund Freud führte über Jahre einen regen Briefwechsel mit der international anerkannten Psychiaterin und späteren Nestorin der niederländischen Psychoanalyse Jeanne Lampl-de Groot. Mehr als siebzig Briefe Freuds an Jeanne Lampl-de Groot, im vorliegenden Buch zum ersten Mal auf Deutsch publiziert, bieten eine seltene Gelegenheit, Freud als Privatperson, Arzt und Forscher aus der Nähe kennenzulernen. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Freuds Wien Christfried Tögel
Freuds Wien
Eine biografische Skizze nach Schauplätzen
EUR 14,90

Bis zu seiner Emigration ins Londoner Exil hat Freud fast 80 Jahre in Wien verbracht. Unzählige Orte sind mit seinem Wirken verbunden. Christfried Tögel verknüpft Ereignisse aus Freuds Leben mit noch heute auffindbaren Orten in Wien und Umgebung. Mithilfe des vorliegenden Buches lassen sich so gut wie alle Orte, die für Freud in Wien Bedeutung hatten, lokalisieren und aufsuchen. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Die Technik-Debatte in der PsychoanalyseAndré Haynal
Die Technik-Debatte in der Psychoanalyse
Freud, Ferenczi, Balint
EUR 22,90

André Haynal rekonstruiert die Dauerdebatte um die »richtige« psychoanalytische Behandlungstechnik und vermittelt ein neues, frisches Bild von der Offenheit und dem experimentellen Reichtum der psychoanalytischen Anfänge. Überzeugend zeigt er, dass die Fragen, die Freud und Ferenczi beschäftigten und die zu dem bekannten tragischen Dissens führten, heutzutage noch an Aktualität gewonnen haben. Haynal bestätigt Balints These, dass diese Kontroverse in der Geschichte der Psychoanalyse ein Trauma hervorgerufen hat. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Edith Jacobson
Gefängnisaufzeichnungen
EUR 29,90

Die jüdische Emigrantin Edith Jacobson war nicht nur als eine der wichtigsten Psychoanalytikerinnen des 20. Jahrhunderts bekannt, sondern auch wegen ihrer Mitwirkung in der linken Widerstandsgruppe »Neu Beginnen« und ihrer Verurteilung zu einer langen Zuchthausstrafe. Persönliche Notizen aus den ersten Tagen ihrer Haft galten als verschollen, überdauerten aber fast 80 Jahre lang in Privathaushalten. Das vorliegende Buch macht sie erstmals – komplett als Faksimile und Abschrift – zugänglich. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Psychoanalyse und GymnastikOtto Fenichel
Psychoanalyse und Gymnastik
EUR 24,90

Der hier erstmals veröffentlichte Text »Psychoanalytische Untersuchungen über die Wirkungsweise der Gymnastik« (1927) zeigt Otto Fenichel als einen der psychoanalytischen Väter der Körperpsychotherapie. Er untersuchte als erster die Zusammenhänge zwischen Muskeltonus, Affektverdrängung und Motorik aus psychoanalytischer Perspektive und plädierte für eine parallele Anwendung von Psychoanalyse und körperorientierten Verfahren. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Keine friedfertige FrauChristiane Schrader, Ingrid Moeslein-Teising (Hg.)
Keine friedfertige Frau
Margarete Mitscherlich-Nielsen, die Psychoanalyse und der Feminismus
EUR 19,90

Margarete Mitscherlich-Nielsen bezeichnete sich selbst als Feministin und machte sich um die Weiterentwicklung der psychoanalytischen Theorie der Weiblichkeit verdient. In Kulturdebatten und in der Psychoanalyse engagierte sie sich leidenschaftlich für die Rolle der Frau und bewahrte sich bis zu ihrem Lebensende eine imponierende intellektuelle Wachheit. Die Autorinnen und Autoren reflektieren Aspekte ihres Lebens für Psychoanalyse und Feminismus in der Gesellschaft, eröffnen so einen spannenden Rückblick und verdeutlichen die bleibende Aktualität vieler ihrer Thesen. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Psychoanalyse in der SlowakeiAdam Bžoch
Psychoanalyse in der Slowakei
Eine Geschichte von Enthusiasmus und Widerstand
EUR 22,90

Das Buch leistet einen Beitrag zur Geschichte der Psychoanalyse in Osteuropa und zeigt, dass ein auf der intellektuellen Karte Europas weitgehend unsichtbares Land wie die Slowakei im 20. Jahrhundert ein Schauplatz von dramatischen gedanklichen Auseinandersetzungen für und wider die Psychoanalyse war. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Die Reinigung der PsychoanalyseRegine Lockot
Die Reinigung der Psychoanalyse
Die Deutsche Psychoanalytische Gesellschaft im Spiegel von Dokumenten und Zeitzeugen (1933-1951)
EUR 24,90

Regine Lockot rekonstruiert die Geschichte der Psychoanalyse im (post-)nationalsozialistischen Kontext und eruiert vergessene Fragmente und Quellen, die als Teile einer kollektiven Amnesie Ausdruck eines institutionellen Verarbeitungsprozesses sind. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Hale Usak-Sahin
Psychoanalyse in der Türkei
Eine historische und aktuelle Spurensuche
EUR 34,90

Beginnend mit Sigmund Freuds Korrespondenz mit Izeddin A. Şadan Anfang der 1930er Jahre bis zur aktuellen Professionalisierung psychoanalytischer Praxis beleuchtet die Autorin im vorliegenden Buch die Entwicklungslinien der Psychoanalyse in der Türkei vor dem gesellschaftlich-historischen, sprachlichen, klinischen und institutionellen Hintergrund. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Zurück