16. und 17. März 2018 (Berlin)

2018-03-16 - 2018-03-17

47. Jahrestagung der DGPFG zum Thema »Kontroversen und Gewissheiten in der psychosomatischen Frauenheilkunde«

Wir laden Sie herzlich zur Jahrestagung »Kontroversen und Gewissheiten« der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe nach Berlin ein und freuen uns auf ein interessantes und breitgefächertes Programm.

Die heutige Medizin, also auch die Psychosomatik, hinterfragt sich nur selten (selbst-)kritisch: Handeln wir vor allem aufgrund unseres tradierten Wissens und unserer Gewohnheiten; gibt es neue Erkenntnisse, die dazu führen müssten, das wir unsere tägliche Praxis ändern müssten? Die Vorbereitungsgruppe hat sich vor diesem Hintergrund für Themen entschieden, bei denen wir unser Wissen und Handeln hinterfragen wollen. Die Hauptvorträge widmen sich gemäß dem Kongressmotto vor allem schwierigen und kontroversen Themen aus der Praxis und der psychosomatischen Forschung.  In bewährter Weise werden außerdem Workshops angeboten, die die Themen der Hauptvorträge ergänzen, vertiefen oder neue Aspekte präsentieren. Und natürlich kommt auch die Gruppenarbeit nicht zu kurz – fünf Gruppen mit unterschiedlicher Ausrichtung werden in Berlin angeboten. Wir möchten den Kongress ausdrücklich als interdisziplinäre Tagung verstanden wissen und freuen uns auf einen Austausch mit allen Berufsgruppen, die mit uns gemeinsam Patientinnen in Frauenheilkunde und Geburtshilfe behandeln, betreuen und begleiten.

Die Verbindung von frauenheilkundlicher Praxis und psychosomatisch orientierter Forschung ist uns ebenfalls ein wichtiges Anliegen.

Der in Berlin-Charlottenburg gelegene Campus des DRK-Klinikums Westend mit seinem historischen Gebäudeensemble ist ein fast idealer Kongressort, an dem sich Altes und Neues, Historie und Gegenwart verbinden und zum Nachdenken und Diskutieren über »Kontroversen und Gewissheiten« einladen.

Wir freuen uns, Sie im März 2018 dort begrüßen zu dürfen – Berlin ist immer eine Reise wert!

Heribert Kentenich und Matthias David (Tagungspräsidenten)
im Namen der gesamten Vorbereitungsgruppe

Termin:

16. und 17. März 2018

Veranstaltungsort:

DRK Kliniken Berlin Westend
Spandauer Damm 130
14050 Berlin
www.drk-kliniken-berlin.de

Veranstalter:

Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe e.V.

Wissenschaftliche Vorbereitungsgruppe:

Dr. med. Diana Baki, Berlin
Dr. med. Julia Bartley, Berlin
Dr. Dipl.-Psych. Annekathrin Bergner, Berlin
Prof. Dr. med. Matthias David, Berlin
Prof. Dr. Heribert Kentenich, Berlin
Dr. med. Christine Klapp, Berlin
Dr. Adak Pirmorady Sehouli, Berlin
Dr. med. Vivian Pramataroff-Hamburger, München
Dr. med. Cornelius J. Rottacker, Berlin
PD Dr. med. Friederike Siedentopf, Berlin
Dr. med. Anna Julka Weblus, Berlin

Kongressorganisation:
Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe e.V.
Geschäftsstelle
Messering 8, Haus F
01067 Dresden
Telefon: 0351 8975933 (ab 15. 3. 2018 und während des Kongresses: 0179 1280581)
E-Mail: info@dgpfg.de

Weitere Informationen:

www.dgpfg-kongress.de

Passende Lektüre im Psychosozial-Verlag:

Frauenheilkunde mit Leib und SeeleClaudia Schumann
Frauenheilkunde mit Leib und Seele
Aus der Praxis einer psychosomatischen Frauenärztin
EUR 16,90

Dieses Buch vermittelt einen lebendigen Einblick in den Alltag einer frauenärztlichen Praxis. Anhand konkreter Beispiele macht die Autorin, die selbst jahrelang erfolgreich eine Praxis geführt hat, deutlich, warum Frauenärztinnen und Frauenärzte einen besonderen Blick für das psychische und soziale Erleben ihrer Patientinnen besitzen sollten und was Patientinnen von einer psychosomatisch ausgerichteten Frauenheilkunde erwarten können, bei der sie mit Leib und Seele anerkannt werden. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Als Psychoanalytiker in der Psychosomatischen MedizinPaul L. Janssen
Als Psychoanalytiker in der Psychosomatischen Medizin
Eine persönliche berufspolitische Geschichte der Psychotherapie, Psychiatrie und Psychosomatik
EUR 44,90

Ausgehend von seiner umfangreichen persönlichen Erfahrung als Psychoanalytiker in der Medizin, Psychiatrie, Psychosomatischen Medizin sowie in der stationären Psychotherapie beschreibt der Autor berufs- und fachpolitische Ereignisse und Konflikte der letzten 50 Jahre, schildert Konflikte bei der Anwendung der Psychoanalyse und Gruppenanalyse in der stationären Psychotherapie und Psychiatrie und setzt sich mit der Institutionalisierung der Psychoanalyse und der psychoanalytischen Ausbildung auseinander. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Inés Brock (Hg.)
Wie die Geburtserfahrung unser Leben prägt
Perspektiven für Geburtshilfe, Entwicklungspsychologie und die Prävention früher Störungen
EUR 26,90

Welche Bedeutung hat die Geburt für den Verlauf unseres weiteren Lebens? Der Verlauf der Geburt und das Erleben von Mutter und Kind prägen diese frühesten Eindrücke und entfalten ihre Auswirkungen lebenslang. Die AutorInnen tragen die wichtigsten wissenschaftlichen Erkenntnisse und fachlichen Reflexionen unterschiedlicher Berufsgruppen rund um das Thema Geburt in sich ergänzenden Beiträgen zusammen und geben damit Antworten auf gesamtgesellschaftlich relevante Fragen zur Geburtshilfe im 21. Jahrhundert. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Ruth Bodden-Heidrich, Ilse Rechenberger, Hans-Georg Bender (Hg.)
Psychosomatische Gynäkologie und Geburtshilfe
Beiträge der Jahrestagung 1999
EUR 29,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Heribert Kentenich, Elmar Brähler, Ingrid Kowalcek, Bernhard Strauß, Petra Thorn, Anna Julka Weblus, Tewes Wischmann, Yve Stöbel-Richter
Leitlinie psychosomatisch orientierte Diagnostik und Therapie bei Fertilitätsstörungen
EUR 24,90

Das seelische Leid bei ungewollter Kinderlosigkeit stellt nach wie vor eine Herausforderung bei der Behandlung dar. Das Buch vermittelt einen Überblick über Inhalte, Ziele und Effekte psychologischer Beratung und Therapie. Im Vordergrund stehen dabei psychosoziale Aspekte der Entstehung und Verarbeitung von Fertilitätsstörungen – eine wertvolle Hilfestellung für die klinische Praxis. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Yve Stöbel-Richter, Arndt Ludwig, Paul Franke, Mechthild Neises, Antje Lehmann (Hg.)
Anspruch und Wirklichkeit in der psychosomatischen Gynäkologie und Geburtshilfe
Beiträge der Jahrestagung 2005 der DGPFG
EUR 36,00

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Mechthild Deyringer
Bindung durch Berührung
Schmetterlingsmassage für Eltern und Babys / Mit CD
EUR 26,90

Wie kann Körperkontakt für Eltern, Babys und größere Kinder zu einer Quelle von Nähe und Kommunikation werden? Dieses Praxisbuch wendet sich an Eltern und professionelle BegleiterInnen. Mechthild Deyringer beschreibt in einfachen Worten, wie liebevolle Berührung und der innere Dialog mit dem intuitiven Wissen unseres Körpers genutzt werden können, um die Anfänge der frühen Bindung zwischen Eltern und Kindern gezielt zu unterstützen. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Emotionelle Erste HilfeThomas Harms
Emotionelle Erste Hilfe
Bindungsförderung - Krisenintervention - Eltern-Baby-Therapie
EUR 22,90

Thomas Harms beschreibt mit dem Ansatz der »Emotionellen Ersten Hilfe« einen Weg, wie Eltern in schwierigen Zeiten nach der Geburt das emotionale Band zu ihren Kindern (wieder-)finden und stärken können. Er gibt Antworten auf die Frage, wie Eltern und Säuglingen geholfen werden kann, wenn belastende Erfahrungen in der ersten Zeit nach der Geburt den Aufbau eines liebevollen Miteinanders verhindern. Das vorgestellte Konzept basiert auf der Annahme, dass ein intuitives Verständnis für die Gefühle und Bedürfnisse des Säuglings nur dort möglich ist, wo Erwachsene in einen achtsamen und feinfühligen Dialog mit ihrem eigenen Körper treten. Bindungsverlust zum Kind ist somit immer auch ein Verlust der Verbindung zum eigenen Selbst. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Auf die Welt gekommenThomas Harms (Hg.)
Auf die Welt gekommen
Die neuen Baby-Therapien
EUR 39,90

Thomas Harms zeigt verschiedene Wege auf, die in der körperbasierten Psychotherapie mit traumatisierten Säuglingen und ihren Eltern gegangen werden, und richtet sich somit gleichermaßen an Eltern, (Körper-)PsychotherapeutInnen und Hebammen. Lebendige Fallberichte geben einen faszinierenden Einblick in die Grundlagen und Störungen früher Entwicklungs- und Bindungsprozesse von Eltern und Säuglingen. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Thomas Harms (Hg.)
Körperpsychotherapie mit Säuglingen und Eltern
Grundlagen und Praxis
EUR 39,90

Dieser Sammelband vermittelt einen Überblick über die Strömungen, Hintergründe und Einsatzbereiche der körperorientierten Eltern-Säuglings-Kleinkind-Beratung und -Psychotherapie. Praxisnah berichten international bekannte Fachleute aus dem Feld der Körperpsychotherapie, wie sie Eltern und Babys dabei unterstützen, früh erfahrene Verletzungen und Bindungstraumata zu verarbeiten. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Psychosomatik im Wandel der ZeitenJohannes Kruse, Uwe Gieler, Falk Leichsenring, Frank Leweke, Hans-Jürgen Wirth (Hg.)
Psychosomatik im Wandel der Zeiten
50 Jahre Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie Gießen
EUR 36,90

In den vergangenen fünf Jahrzehnten hat sich die Psychotherapie und Psychosomatische Medizin deutlich verändert. Wesentliche Impulse für diese Weiterentwicklung gingen und gehen von der Gießener Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie aus, deren Arbeit von vielen renommierten Forschern und Klinikern geprägt wurde, allen voran von Horst-Eberhard Richter. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Ursula Henzinger
Bindung und Autonomie in der frühen Kindheit
Humanethologische Perspektiven für Bindungstheorie und klinische Praxis
EUR 44,90

Ursula Henzinger untersucht in diesem Buch das Wesen der frühen Eltern-Kind-Interaktion und macht die Ergebnisse dieser Untersuchung für die klinische und beratende Arbeit mit Eltern und Kleinkindern auf anschauliche Art nutzbar. Es wird deutlich, dass spezifische Nähe-Distanz-Muster bedeutsame, doch bisher meist vernachlässigte Indikatoren für die sozialen Leistungen von Kindern sind und als Ansatzpunkt für gezielte Interventionen in der klinischen Praxis genutzt werden können. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Zurück