12. bis 13. März 2021 (Berlin)

2021-03-12 - 2021-03-13

Jahrestagung der Deutschsprachigen Gesellschaft für psychosoziale Online-Beratung (DGOB)

Viele Felder menschlichen Handelns, die bisher ausschließlich menschlichen Aktivitäten vorbehalten waren, werden zunehmend digitalisiert. Dazu gehört – nicht erst seit Corona – mehr und mehr auch das Beratungshandeln.
Trotz der rasanten Fortschritte wähnt sich der Großteil der psychosozialen und therapeutischen Profession sicher, weil sie glauben, das beratende Gespräch und das therapeutische Einwirken sei eine exklusiv menschliche Fähigkeit. Dieser Glaube an das »spezifisch Menschliche« könnte sich angesichts der aktuellen Entwicklung bald als Mythos herausstellen. Schon jetzt gibt es in der Medizin Roboter, die in der Diagnostik menschlichen Ärzt*innen überlegen sind. Auch Brain-Hacking (weitergehende Vernetzung von Mensch und Maschine) und künstliche Emotionsforschung (z.B. Diagnostik aufgrund von Tastaturnutzung) machen erstaunlich schnelle Fortschritte.

Ist womöglich damit zu rechnen, dass der Beruf der Berater*innen bald gänzlich überflüssig wird und Maschinen und Implantate unser Denken und Handeln ersetzen? Quo vadis, Online-Beratung?

Wir freuen uns, dass wir für eine Reise in die postdigitale Gesellschaft den Sozialwissenschaftler Prof. Dr. Dirk Baecker (Uni Witten/Herdecke) und für einen Blick auf »Die Gesellschaft im Wandel der Digitalisierung« Prof. Dr. Sebastian Sierra-Barra (Evang. Hochschule Berlin) gewinnen konnten. Den Inhalt der Vorträge entnehmen Sie bitte den kurzen Abstracts auf der Website.

Veranstaltungsort:
Evangelische Hochschule Berlin
Teltower Damm 118-122
14167 Berlin

Veranstaltungstermin:
12. bis 13. März 2021

Weitere Infos: 
www.dg-onlineberatung.de

Zurück