Aktuelles

Sigmund Freuds widerständiges Erbe

Sigmund Freuds widerständiges Erbe

Unter diesem Titel fand am 6. Juni 2014 ein Symposium anlässlich des 70sten Geburtstags von Bernd Nitzschke statt, das sich den »Grenzgängen innerhalb und außerhalb psychoanalytischer Institutionen« widmete. Die Rednerliste war mit Weggefährten, Freunden und wichtigen Vertreter der aktuellen psychoanalytischen Kulturtheorie hochkarätig besetzt, es sprachen: Prof. Dr. phil. Thomas Anz, Prof. em., Dr. phil. Brigitte Boothe, Prof. em., Dr. phil. Helmut Dahmer, PD Dr. phil. Oliver Decker, Prof. Dr. phil. Karl Fallend, Dr. jur. Albrecht Götz von Olenhusen, Dr. phil. Galina Hristeva, André Karger, Dr. phil Bernd Nitzschke,  Dr. rer. medic. Andreas Peglau und Dr. med. Bertram von der Stein.

Wer nicht teilnehmen konnte, hat nun die Gelegenheit, sich auf der Homepage der Heinrich Heine Universität Düsseldorf Videos der einzelnen Vorträge anzusehen.

Zu den Videos.

Weitere Infos zum Symposium:
www.akademie-psychoanalyse-duesseldorf.de

Von den Referierenden erschien im Psychosozial-Verlag u.a.:

Analytische SozialpsychologieHelmut Dahmer (Hg.)
Analytische Sozialpsychologie
Texte aus den Jahren 1910-1980, 2 Bände
EUR 39,90

Die erstmals 1980 erschienene und lange vergriffene Sammlung von 35 Grundlagentexten aus sieben Jahrzehnten ruft das Projekt der Analytischen Sozialpsychologie in Erinnerung. Freud’sche Psychologie und Gesellschaftstheorie sollten miteinander kombiniert werden, um unserem Verständnis »rätselhafte« Phänomene – wie die Persistenz des Antisemitismus und das Festhalten an obsolet gewordenen gesellschaftlichen Institutionen – zu erschließen. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Rechtsextremismus der Mitte Oliver Decker, Johannes Kiess, Elmar Brähler
Rechtsextremismus der Mitte
Eine sozialpsychologische Gegenwartsdiagnose
EUR 19,90

Mit diesem Buch legen die Autoren der bekannten »Mitte«-Studien neue Ergebnisse ihrer seit 2002 andauernden Untersuchung zur rechtsextremen Einstellung in Deutschland vor. Zugleich wird eine Theorie der Gesellschaft vorgestellt, die aktuelle Diskurse der Sozialpsychologie mit einer Gegenwartsdiagnose verbindet und Herausforderungen für die Demokratie im 21. Jahrhundert formuliert. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Lea Schumacher, Oliver Decker (Hg.)
Körperökonomien
Der Körper im Zeitalter seiner Handelbarkeit
EUR 24,90

Der menschliche Körper ist in der heutigen Zeit selbst zu einem wirtschaftlichen Handelsgut geworden. Die Beiträge des Sammelbandes beschäftigen sich mit unterschiedlichen Erscheinungsformen der Ökonomien, in die der Körper historisch und gegenwärtig eingebunden ist – Phänomene von der Prostitution über Transplantationsmedizin bis hin zum globalen Organhandel werden dabei untersucht. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

GeldOliver Decker, Christoph Türcke, Tobias Grave (Hg.)
Geld
Kritische Theorie und Psychoanalytische Praxis
EUR 19,90

Sogar Banker räumen ein, dass in den Bewegungen des Finanzmarkts viel Psychologie steckt. Die Beiträger nehmen die Finanzkrise zum Anlass, Geld erneut in den Fokus kritischer Gesellschaftstheorie und Psychoanalyse zu stellen. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Karl Fallend, Bernd Nitzschke
Der »Fall« Wilhelm Reich
Beiträge zum Verhältnis von Psychoanalyse und Politik
EUR 36,00

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Trauma und SchmerzAndré Karger, Rudolf Heinz (Hg.)
Trauma und Schmerz
Psychoanalytische, philosophische und sozialwissenschaftliche Perspektiven
EUR 22,90

Endlich ein Werk, das die Auseinandersetzung mit der individuellen und kulturellen Dimension von Trauma und Schmerz aus den unterschiedlichen Perspektiven der Psychoanalyse, der Philosophie und der Sozialwissenschaften mit einem interdisziplinären Ansatz betrachtet. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Trauma und GruppeAndré Karger, Rudolf Heinz (Hg.)
Trauma und Gruppe
Psychoanalytische, philosophische und sozialwissenschaftliche Perspektiven
EUR 19,90

Analog dem Verständnis des individuellen Traumas hat der Begriff des kollektiven Traumas in den Diskussionen um Ursachen und Folgen gesellschaftlicher Gewalt – einschließlich deren Langzeitwirkungen – an Bedeutung gewonnen. Bislang fehlen jedoch angemessene Konzeptualisierungen. Dieser Band stellt eine erste interdisziplinäre Annäherung – aus Psychoanalyse, Philosophie und Sozialwissenschaften – dar. Mit Beiträgen von: André Karger, Rudolf Heinz, Reinhold Görling, Bernd Klose, Hajo Schmidt und Hans-Jürgen Wirth [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Zurück