Nachrichtenarchiv

Umbenennung des Instituts für Psychoanalyse und Psychotherapie Gießen

Das Gießener Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie wurde nach einem Mitgliederbeschluss im vergangenen Mai in »Horst-Eberhard-Richter-Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie« umbenannt. Wie Stephan Scholz in einem Artikel vom 20. Juli im Gießener Anzeiger berichtet, wird die Namensänderung mit einer Feierlichkeit Anfang September gewürdigt.

Weiterlesen …

Keine friedfertige Frau

Margarete Mitscherlich-Nielsen machte sich besonders um die Weiterentwicklung der psychoanalytischen Theorie der Weiblichkeit verdient. In Kulturdebatten und in der Psychoanalyse engagierte sich die selbstbezeichnete Feministin leidenschaftlich für die Rolle der Frau. Bis zu ihrem Lebensende bewahrte sie sich eine imponierende intellektuelle Wachheit.

Weiterlesen …

Fachbücher für Frühe Hilfen, Pädagogik, Soziale Arbeit und Psychotherapie

Wir freuen uns: Druckfrisch liegt unser neuer Flyer »Kindsein, Aufwachsen, Reifen« vor, der Fachbücher für Frühen Hilfen, Pädagogik, Soziale Arbeit und Psychotherapie versammelt.

Weiterlesen …

»Der Mutter-Embryo-Dialog« – Ute Auhagen-Stephanos im Gespräch

Psychosozial-Autorin Ute Auhagen-Stephanos entwickelte einen sprachlichen Therapieansatz, der schon vor und in der Schwangerschaft die Bindung zwischen Mutter und Kind stärkt. Der »Mutter-Embryo-Dialog« schafft somit günstige Voraussetzungen für eine gesunde prä- und postnatale Entwicklung. Im Interview mit Frank Fornaçon für HEBAMMENinfo spricht die Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie sowie für Psychosomatische Medizin, Psychotherapie/Psychoanalyse über die Ursachen ungewollter Kinderlosigkeit, das Trauma der technischen Zeugung und die psychotherapeutische Begleitung von Frauen mit Kinderwunsch.

Weiterlesen …

Autoritarismus

Vom 27. bis 29. Oktober 2017 findet an der Universität Leipzig die 6. Tagung in der Reihe »Kritische Theorie – Psychoanalytische Praxis« zum Thema »Autoritarismus« statt.

Weiterlesen …

Sommeruniversität Psychoanalyse der DPV: Psychoanalyse in Zeiten des Umbruchs

Vom 4. bis 8. September 2017 findet in Frankfurt am Main wieder die Sommeruniversität Psychoanalyse statt. Sie richtet sich an alle, die psychoanalytische Kenntnisse für ihren Beruf nutzen wollen, sowie an Studierende und Interessierte, die sich über aktuelle Themen der Psychoanalyse informieren möchten oder sich für eine psychoanalytische Aus- bzw. Weiterbildung interessieren ...

Weiterlesen …

Sexualität von Männern – Dritter Deutscher Männergesundheitsbericht

Anfang Mai erschien im Psychosozial-Verlag der Dritte Deutsche Männergesundheitsbericht, der unter dem Titel »Sexualität von Männern« in Zusammenarbeit der Stiftung Männergesundheit mit dem Institut für Angewandte Sexualwissenschaft der Universität Merseburg entstand. Mit dem vorliegenden Bericht wird zum ersten Mal nicht nur in Deutschland, sondern auch in Europa die Sexualität von Männern untersucht.

Weiterlesen …

Wie ein Panzer

»Warum prallt an Donald Trump jeder Skandal ab? Was macht seine Partei und seine Anhänger so gefügig?«, fragt Marc Saha über den amtierenden US-Präsidenten für die Deutsche Welle. Antworten geben der Psychoanalytiker Hans-Jürgen Wirth, der Politikwissenschaftler Thomas Jäger und Crister S. Garrett, Professor für Amerikanische Studien, im Interview.

Weiterlesen …

Jahrbuch für Psychoanalyse und Musik

Ein druckfrischer 6-seitiger Flyer stellt das neue »Jahrbuch für Psychoanalyse und Musik« vor, mit dem eine Lücke in der psychoanalytischen Kulturtheorie geschlossen wird, die sich bislang stärker mit Bildender Kunst und Literatur sowie zuletzt mit dem Film beschäftigt hat ...

Weiterlesen …

Praktikum im Psychosozial-Verlag

Haben Sie Interesse, die Arbeit in einem wissenschaftlichen Verlag kennenzulernen? Informieren Sie sich hier über ein Praktikum in unserem Verlag …

Weiterlesen …