Nachrichtenarchiv

»In Utero« – Filmvorführung und Diskussion mit Ludwig Janus

Das Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie im Rheinland e.V. lädt am 1. Dezember 2017 zur Filmvorführung von »In Utero« und anschließender Diskussion mit Ludwig Janus ein. Der Film erläutert über Interviews mit PsychoanalytikerInnen und PsychotherapeutInnen die lebensgeschichtliche Bedeutung von Schwangerschaft und Geburt.

Weiterlesen …

Die Unfähigkeit zu trauern

50 Jahre nach dem Erscheinen von Alexander und Margarete Mitscherlichs Buch »Die Unfähigkeit zu trauern« findet vom 30. November bis zum 1. Dezember 2017 eine Tagung in Berlin statt, die nach Ambivalenz und Aktualität des Werkes fragt und die in Kooperation von der RWTH Aachen und dem Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin entstanden ist.

Weiterlesen …

Zum 75. Geburtstag von Martin Dannecker

In diesem Monat feiert der Autor, Sexualwissenschaftler und langjährige Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung (DGfS) Martin Dannecker seinen 75. Geburtstag. Bis 2005 arbeitete Dannecker am Institut für Sexualwissenschaft des Uniklinikums in Frankfurt am Main, wo er in den letzten Jahren stellvertretender Direktor war. Gegenwärtig lebt und arbeitet er in Berlin.

Weiterlesen …

Es gibt ein Recht auf ein drittes Geschlecht

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe gab am 8. November 2017 ein Grundsatzurteil zur Intersexualität bekannt. Intersexuelle Menschen können sich auf das allgemeine Persönlichkeitsrecht und den Gleichheitsgrundsatz des Grundgesetzes berufen, um in offiziellen Dokumenten weder als männlich noch als weiblich anerkannt zu werden. Der Gesetzgeber wird von den Verfassungsrichtern dazu aufgefordert, die Entscheidung bis Ende 2018 umzusetzen und ein drittes Geschlecht ins Geburtenregister aufzunehmen.

Weiterlesen …

Paul L. Janssen erhält den Ehrenpreis der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (DGPM)

Prof. Dr. P. L. Janssen wurde für sein jahrzehntelanges fachpolitisches Engagement geehrt. Als Gründungspräsident leitete Professor Paul Janssen von 1992 bis 2004 die Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und ärztliche Psychotherapie und hat nicht nur in dieser Zeit maßgeblich die Entwicklung der Psychosomatischen Medizin und der Psychotherapie in Deutschland mitgeprägt.

Weiterlesen …

20. Arbeitstagung des Frankfurter Psychose-Projektes e.V. (FPP)

Das Frankfurter Psychose-Projekt e.V. lädt am 2. Dezember 2017 ab 15 Uhr zu seiner 20. Arbeitstagung im Psychoanalytischen Zentrum in Frankfurt am Main ein.

Weiterlesen …

25 Jahre Journal für Psychologie

Vor 25 Jahren, im Oktober 1992, erschien die erste Ausgabe des Journal für Psychologie. Seitdem, in einem Vierteljahrhundert der neueren Geschichte der deutschsprachigen Psychologie, gestaltet das Journal diese mit, impulsgebend, beitragend, begleitend und kritisch kommentierend.

Weiterlesen …

Kunstaktion in Leipzig macht auf Ergebnisse der »Mitte«-Studie 2016 aufmerksam

Wie der Mitteldeutsche Rundfunk berichtet, wurden im Rahmen einer Aktion gegen Diskriminierung fünf ehemalige Industrie-Schornsteine in Leipzig zu Säulendiagrammen umgedeutet, die Ergebnisse der Leipziger »Mitte«-Studie 2016 symbolisieren.

Weiterlesen …

Narzissmus und Macht in der Politik – das Beispiel Donald Trump

Am 27. Oktober wird Hans-Jürgen Wirth in Gießen mit einem Vortrag zum Thema »Narzissmus und Macht in der Politik – das Beispiel Donald Trump« zu hören sein. Der Vortrag findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Gießener Hardthof Gallery Tales« statt ...

Weiterlesen …

Ernst-E.-Boesch-Preis für Kulturpsychologie

Der diesjährige Ernst-E.-Boesch-Preis für Verdienste um die Förderung und Verbreitung der wissenschaftlichen Kulturpsychologie wurde Prof. Dr. Lutz Eckensberger und Frau Dr. Sarah Demmrich verliehen. Prof. Eckensberger wird als anerkannte Wissenschaftlerpersönlichkeit für sein bisheriges Gesamtschaffen, Dr. Demmrich für ihre innovativen Leistungen als Nachwuchswissenschaftlerin geehrt.

Weiterlesen …