Rezension zu Heilende Wunden

Deutsches Ärzteblatt PP 18, Ausgabe Januar 2019

Rezension von Florian Steger

Lesen Sie hier Zitate aus der Besprechung »Traumatisierung in der DDR: Zeugnis der Aufarbeitung von erlittenem Unrecht«:

»Die politisierten Akteure der DDR haben sich im Dienst der SED-Diktatur zu gravierenden Grenzüberschreitungen gegenüber Menschen verleiten lassen. Gleich zu Beginn dieser Monografie geht der Psychotherapeut Karl-Heinz Bomberg darauf näher ein, dass je nach Resilienz dieses erlittene Unrecht bei Betroffenen mehr oder weniger zu unmittelbaren Traumatisierungen und daraus resultierend zu psychischen Folgestörungen geführt hat.«

»Es liegt hier ein wertvolles Zeugnis der Aufarbeitung diesen Unrechts und des Umgehens mit den gravierenden Folgen der SED-Diktatur vor. Durch die Einbindung von künstlerischen Reaktionen auf das erlittene Unrecht – und dies sowohl schriftlich als auch bildlich – bekommt dieser Weg der Aufarbeitung politischer Traumatisierung in der DDR einen eigenen Stil und unterstreicht noch einmal mehr den sehr persönlichen Charakter des bedeutenden Werks.«

Die vollständige Rezension finden Sie hier


www.aerzteblatt.de

zurück zum Titel