Rezension zu Das Geheimnis in der Psychotherapie

Deutsches Ärzteblatt PP, Heft 10, Oktober 2018

Rezension von Christian Ederer

Lesen Sie hier Auszüge aus der Rezension »Der Schleier des Geheimen«:

»Es beleuchtet, wie Geheimnisse zu Verwicklung, Stagnation und Destruktivität führen können, wenn sie in Therapien auftauchen und dort als unterdrücktes Thema oder verborgenes Agieren in Erscheinung treten.«

»Neben den Spezialthemen gibt es auch Grundsätzliches. Besonders interessant: ein psychoanalytischer Forschungsbeitrag einer Gruppe um Michael Buchholz, der das Geheimnis als interaktives Ereignis oder Kommunikationshindernis interpretiert.«

»Die Vielfalt der Themen fügt sich zu einem Ganzen, weil die Gliederung einen erkennbaren roten Faden legt: das Geheimnis (1) ›zwischen Last und Lust‹ (2) ›als Trauma oder verdichtete Realität‹ oder als ›Gratwanderung zwischen Macht und Ohnmacht‹ (3) und schließlich ›das Schweigen als Aggregatzustand des Geheimen‹ (4). Der Schlussbeitrag mit dem Titel ›Das geheime Unwissen der Therapeuten‹ ist zugleich ein Fazit des Buches und besonders lesenswert.«

Die gesamte Besprechung finden Sie hier:

www.aerzteblatt.de

zurück zum Titel