Rezension zu Destruktive Gruppenprozesse (PDF-E-Book)

www.lisatomaschek.at vom 7. März 2018

Rezension von Lisa Tomaschek-Habrina

Wo immer sich Gruppen zusammenfinden, sei es aus freien Stücken oder notgedrungen, in Organisationen oder in freien privaten Zusammenschlüssen – früher oder später kommt es unausweichlich zu Konflikten. Durchbrüche aggressiver Affekte, destruktive Entgleisungen und Polarisierungsvorgänge in Gruppenprozessen bis hin zu Spaltungen begegnen uns gegenwärtig häufig. Stets sind die Auswirkungen solcher Gruppenkonflikte tendenziell oder tatsächlich zerstörerisch. Wie aber entstehen Konflikte in Gruppen. Die Autorin nähert sich diesem Thema auf mehreren Ebenen:

Aus einer historischen Perspektive am Beispiel der Geschichte der psychoanalytischen Bewegung. Die Autorin arbeitet Parameter für das Scheitern oder Gelingen von Konfliktbewältigungsmodellen ebenso heraus wie Verbindungslinien zu aktuellen Problemstellungen. Geradezu akribisch dokumentiert die Autorin diese Konflikte, was v.a. für psychoanalytisch Interessierte von Bedeutung ist.

www.lisatomaschek.at

zurück zum Titel